Angebote zu "Vereinbarungen" (44 Treffer)

Kategorien

Shops

Leitungsautonomie und Fremdeinfluss
66,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Leitungsmacht des Vorstands bildet einen der Grundpfeiler der Kompetenzordnung in der Aktiengesellschaft. In den vergangenen Jahren haben sich in Form so genannter business combination agreements und Investorenvereinbarungen Vertragsgestaltungen etabliert, in denen die Gesellschaft mit Dritten Absprachen über die Geschäftsführung und Leitung der Gesellschaft trifft. Derartige Absprachen geraten mit der Vorgabe in Konflikt, dass der Vorstand die Aktiengesellschaft unter eigener Verantwortung zu leiten hat. Aufbauend auf dem Verbandszweck der Aktiengesellschaft entwickelt der Autor Leitlinien für Zulässigkeit und Reichweite entsprechender vertraglicher Einwirkungsrechte auf die Leitungsmacht des Vorstands. Zudem wird die konzernrechtliche Dimension entsprechender Vereinbarungen untersucht und eine Einbettung in die Organisations- und Haftungsverfassung der Aktiengesellschaft vorgenommen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Leitungsautonomie und Fremdeinfluss
64,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Leitungsmacht des Vorstands bildet einen der Grundpfeiler der Kompetenzordnung in der Aktiengesellschaft. In den vergangenen Jahren haben sich in Form so genannter business combination agreements und Investorenvereinbarungen Vertragsgestaltungen etabliert, in denen die Gesellschaft mit Dritten Absprachen über die Geschäftsführung und Leitung der Gesellschaft trifft. Derartige Absprachen geraten mit der Vorgabe in Konflikt, dass der Vorstand die Aktiengesellschaft unter eigener Verantwortung zu leiten hat. Aufbauend auf dem Verbandszweck der Aktiengesellschaft entwickelt der Autor Leitlinien für Zulässigkeit und Reichweite entsprechender vertraglicher Einwirkungsrechte auf die Leitungsmacht des Vorstands. Zudem wird die konzernrechtliche Dimension entsprechender Vereinbarungen untersucht und eine Einbettung in die Organisations- und Haftungsverfassung der Aktiengesellschaft vorgenommen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Investorenvereinbarungen und Business Combinati...
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Investorenvereinbarungen und Business Combination Agreements erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit in der transaktionsrechtlichen Praxis. Christoph Wiegand nimmt diese Praxisrelevanz sowie die vielen ungeklärten Rechtsfragen mit Bezug zu solchen Vereinbarungen zum Anlass und befasst sich im Rahmen einer umfassenden rechtlichen Untersuchung mit der vertragstypischen Einordnung dieser Vereinbarungen insbesondere in Abgrenzung zum (verdeckten) Beherrschungsvertrag, inwieweit die Kernklauseln rechtskonform gestaltet sind und welche Rechtsfolgen Verstöße gegen die aktienrechtliche Kompetenzordnung haben. Hierbei setzt er sich kritisch mit der bisher ergangenen Rechtsprechung zu solchen Vereinbarungen auseinander, lotet die Möglichkeiten und Grenzen der fremden Leitungsunterstellung bei einer Aktiengesellschaft aus und vermittelt hierdurch einen anschaulichen Überblick über die Thematik.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Vereinbarungen über die Arbeitnehmermitwirkung ...
65,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor untersucht vier Rechtsakte, die den Unionsgesetzgeber über Jahrzehnte beschäftigten: Die Europäische Aktiengesellschaft, die Europäische Genossenschaft, die grenzüberschreitende Verschmelzung von Kapitalgesellschaften und der Europäische Betriebsrat. Grund für die Dauer waren die national gewachsenen Mitwirkungskulturen, welche sich nicht in Ausgleich bringen ließen. Der Durchbruch gelang erst mit dem Verzicht auf einheitliche Regelungen und der Verständigung auf individuelle "Vereinbarungen mit Auffanglösung". So entstand ein neuer Kollektivvertragstypus, dessen Grundlagen als ungeklärt gelten. Der Autor untersucht diese Voraussetzungen innerhalb der jeweiligen Rechtsakte und legt den Fokus auf die Ermittlung allgemeiner Strukturprinzipien, welche für die vier Rechtsakte gleichermaßen gelten.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Haftungsverschonung im Anstellungsvertrag des V...
71,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin befasst sich in der vorliegenden Untersuchung mit der Frage, ob und inwieweit der Aufsichtsrat einer Aktiengesellschaft selbstbindende Vereinbarungen mit Blick auf die Haftung von Vorstandsmitgliedern eingehen kann. Hierbei werden zunächst die Grundzüge der in93 Abs. 2 Satz 1 AktG kodifizierten Vorstandshaftung einschließlich des ARAG-Urteils des Bundesgerichtshofs sowie der Ansatz einer fürsorgepflichtbasierten Regressreduzierung dargelegt. Sodann werden Möglichkeiten analysiert, auf die Entscheidungen des Aufsichtsrats über die Verfolgung von Schadensersatzansprüchen einerseits und über den Abschluss eines Vergleichs andererseits präjudiziell einzuwirken. Die Untersuchung schließt mit einer Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Eigentum und Mitbestimmung
79,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit dem Ende des zweiten Weltkriegs beschäftigt den Gesetzgeber das Problem der Mitbestimmung der Arbeitnehmer auf Unternehmensebene. Die Gewerkschaften forderten insbesondere eine paritätische Arbeitnehmerbeteiligung in den Aufsichtsräten, wohingegen die Arbeitgeberverbände Mitwirkungsrechte auf betrieblicher Ebene meist für ausreichend erachteten. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt auf der Darstellung der Arbeitnehmermitwirkungsmodelle in Österreich und Deutschland unter Berücksichtigung sowohl verfassungsrechtlicher Schranken der Mitbestimmung als auch volkswirtschaftlicher Überlegungen. Dabei wird auch die Ausgestaltung der Arbeitnehmermitbestimmung in der Europäischen Aktiengesellschaft (SE) dargestellt, die mit der Möglichkeit von freiwilligen Vereinbarungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern einen völlig anderen Weg der Mitbestimmung einschlägt und damit als Vorbild für die verschiedenen nationalen Mitbestimmungsmodelle dienen könnte.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Haftungsverschonung im Anstellungsvertrag des V...
69,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin befasst sich in der vorliegenden Untersuchung mit der Frage, ob und inwieweit der Aufsichtsrat einer Aktiengesellschaft selbstbindende Vereinbarungen mit Blick auf die Haftung von Vorstandsmitgliedern eingehen kann. Hierbei werden zunächst die Grundzüge der in93 Abs. 2 Satz 1 AktG kodifizierten Vorstandshaftung einschließlich des ARAG-Urteils des Bundesgerichtshofs sowie der Ansatz einer fürsorgepflichtbasierten Regressreduzierung dargelegt. Sodann werden Möglichkeiten analysiert, auf die Entscheidungen des Aufsichtsrats über die Verfolgung von Schadensersatzansprüchen einerseits und über den Abschluss eines Vergleichs andererseits präjudiziell einzuwirken. Die Untersuchung schließt mit einer Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Vereinbarungen über die Arbeitnehmermitwirkung ...
63,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor untersucht vier Rechtsakte, die den Unionsgesetzgeber über Jahrzehnte beschäftigten: Die Europäische Aktiengesellschaft, die Europäische Genossenschaft, die grenzüberschreitende Verschmelzung von Kapitalgesellschaften und der Europäische Betriebsrat. Grund für die Dauer waren die national gewachsenen Mitwirkungskulturen, welche sich nicht in Ausgleich bringen ließen. Der Durchbruch gelang erst mit dem Verzicht auf einheitliche Regelungen und der Verständigung auf individuelle "Vereinbarungen mit Auffanglösung". So entstand ein neuer Kollektivvertragstypus, dessen Grundlagen als ungeklärt gelten. Der Autor untersucht diese Voraussetzungen innerhalb der jeweiligen Rechtsakte und legt den Fokus auf die Ermittlung allgemeiner Strukturprinzipien, welche für die vier Rechtsakte gleichermaßen gelten.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Die Beteiligung von Arbeitnehmervertretern an A...
60,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Etablierung von speziellen, mit fachkundigen Mitgliedern besetzten Ausschüssen ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden, damit der Aufsichts- bzw. Verwaltungsrat seinen vielfältigen Verpflichtungen nachkommen kann. Gleichzeitig haben die Arbeitnehmervertreter ein besonderes Interesse daran, in den Ausschüssen dieser Unternehmensorgane vertreten zu sein. Mit Einführung der Europäischen Aktiengesellschaft (SE) besteht nun erstmals die Möglichkeit, auf vertraglicher Grundlage die Unternehmensmitbestimmung zu regeln. Die Arbeit analysiert, wie dies für Vereinbarungen über die Ausschüsse genutzt werden kann. Gleichzeitig wendet sie sich der Ausschussbeteiligung im Rahmen der Auffangregelung zu und analysiert dabei insbesondere die Auswirkungen des Missbrauchsverbots nach43 SEBG auf die Besetzung der Ausschüsse.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot