Angebote zu "Sitz" (56 Treffer)

Kategorien

Shops

Roitsch, N: Auflösung, Liquidation und Insolven...
57,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09.10.2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Auflösung, Liquidation und Insolvenz der Europäischen Aktiengesellschaft (SE) mit Sitz in Deutschland, Titelzusatz: Art. 63-65 SE-VO, Autor: Roitsch, Nils K., Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Recht // Handelsrecht // Rechtssysteme: Allgemeines // Deutschland, Rubrik: Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Seiten: 168, Reihe: Schriftenreihe zum deutschen und europäischen Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht (Nr. 7), Gewicht: 282 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Sitz und Verlegung des Sitzes einer Europäische...
78,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Sitz und Verlegung des Sitzes einer Europäischen Aktiengesellschaft mit Sitz in Deutschland ab 78.95 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Satzung der Europäischen Aktiengesellschaft...
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Satzung der Europäischen Aktiengesellschaft (SE) mit Sitz in Deutschland ab 64 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Recht,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Finanzverfassung der Europäischen Aktienges...
71,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Finanzverfassung der Europäischen Aktiengesellschaft (SE) mit Sitz in Deutschland ab 71.95 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Organhaftung bei der monistisch strukturier...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Organhaftung bei der monistisch strukturierten Europäischen Aktiengesellschaft mit Sitz in Deutschland ab 68 € als Taschenbuch: 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Auflösung Liquidation und Insolvenz der Europäi...
57,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Auflösung Liquidation und Insolvenz der Europäischen Aktiengesellschaft (SE) mit Sitz in Deutschland ab 57.3 € als Taschenbuch: Art. 63-65 SE-VO. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Geschäftsführer einer monistischen Societas...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Inkrafttreten der Verordnung zur Schaffung der Europäischen Aktiengesellschaft (Societas Europaea - SE) im Jahr 2004 stellt einen Meilenstein des europäischen Gesellschaftsrechts dar. Neben der Möglichkeit zur grenzüberschreitenden Verschmelzung von nationalen Gesellschaften werden auch im Hinblick auf die Unternehmensstruktur neue Wege beschritten. Erstmals können danach Aktiengesellschaften mit Sitz in Deutschland - wenn auch vorerst beschränkt auf die Rechtsform der SE - neben dem dualistischen Leitungssystem aus Vorstand und Aufsichtsrat ein monistisches Board-Modell, wie es beispielsweise in Großbritannien bekannt ist, wählen. Wesentliches Unternehmensorgan einer deutschen monistischen SE sind neben dem Verwaltungsorgan hierbei die geschäftsführenden Direktoren, da sie Geschäftsführungs- und alleiniges Vertretungsorgan der Gesellschaft sind. Sie stehen daher im Mittelpunkt dieser Betrachtung, die, ausgehend von einer rechtsvergleichenden Untersuchung nationaler monistischer Leitungssysteme, die Stellung der geschäftsführenden Direktoren im Organgefüge der deutschen monistischen SE, ihre Aufgaben und Pflichten analysiert.

Anbieter: buecher
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Geschäftsführer einer monistischen Societas...
100,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Inkrafttreten der Verordnung zur Schaffung der Europäischen Aktiengesellschaft (Societas Europaea - SE) im Jahr 2004 stellt einen Meilenstein des europäischen Gesellschaftsrechts dar. Neben der Möglichkeit zur grenzüberschreitenden Verschmelzung von nationalen Gesellschaften werden auch im Hinblick auf die Unternehmensstruktur neue Wege beschritten. Erstmals können danach Aktiengesellschaften mit Sitz in Deutschland - wenn auch vorerst beschränkt auf die Rechtsform der SE - neben dem dualistischen Leitungssystem aus Vorstand und Aufsichtsrat ein monistisches Board-Modell, wie es beispielsweise in Großbritannien bekannt ist, wählen. Wesentliches Unternehmensorgan einer deutschen monistischen SE sind neben dem Verwaltungsorgan hierbei die geschäftsführenden Direktoren, da sie Geschäftsführungs- und alleiniges Vertretungsorgan der Gesellschaft sind. Sie stehen daher im Mittelpunkt dieser Betrachtung, die, ausgehend von einer rechtsvergleichenden Untersuchung nationaler monistischer Leitungssysteme, die Stellung der geschäftsführenden Direktoren im Organgefüge der deutschen monistischen SE, ihre Aufgaben und Pflichten analysiert.

Anbieter: buecher
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Mannesmann
14,27 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Arcor, Demag, Mannesmann-Prozess, Demag Cranes, Mannesmann-MULAG, ZF Sachs, Krauss-Maffei Wegmann, Boge GmbH, Mannesmann-Poll-Dreidecker, Vallourec & Mannesmann Tubes, Vodafone-Hochhaus, Kienzle Apparate, Mannesmannturm Wien, Hüttenwerke Krupp Mannesmann, Bosch Rexroth, Mannesmann Mobilfunk, Dematic, Kronprinz, Dolmar, Atecs Mannesmann, Mannesmann Automobil-Werk KG, Mannesmann-Haus, VfL Duisburg-Süd, Mannesmann Eurokom, Schulz-Knaudt, Mannesmann Plastics Machinery. Auszug: Die Mannesmann AG war ein deutsches Industrieunternehmen in Rechtsform einer Aktiengesellschaft mit Sitz in Düsseldorf und oberste Holdinggesellschaft des Mannesmann-Konzerns; die Mannesmann AG gehörte bis zu ihrer Übernahme durch den britischen Mobilfunkkonzern Vodafone im Jahr 2000 dem DAX an. Die Geschichte des Industriekonzerns Mannesmann geht zurück auf die Brüder Max (1857 1915) und Reinhard Mannesmann (1856 1922) aus Remscheid, die 1885 das erste Verfahren zur Herstellung nahtloser Stahlrohre durch Walzen erfanden das Schrägwalzverfahren. Dazu experimentierten sie jahrelang in der von ihrem Vater, Reinhard Mannesmann senior (1814 1894), geleiteten Feilenfabrik (Firma A. Mannesmann, gegründet 1776 von Arnold Mannesmann, heute A. Mannesmann Maschinenfabrik GmbH) in Remscheid-Bliedinghausen. Reinhard Mannesmann, der Vater, war von der Erfindung seiner Söhne überzeugt und gründete mit verschiedenen Geldgebern und deren Erfindungen als Einlage in der Folge Werke zur Produktion nahtloser Stahlrohre in Bous (1886), Komotau/Böhmen (1887), Landore/Großbritannien (1887) und Remscheid (1888). Diese Werke gerieten jedoch schnell in finanzielle Schwierigkeiten, u. a. weil das Verfahren technisch noch nicht für die industrielle Produktion ausgereift war. Der endgültige technische Durchbruch gelang den Brüdern Mannesmann erst 1890 mit der Erfindung des sogenannten Pilgerschrittverfahrens durch Max Mannesmann, mit dem die durch Schrägwalzen hergestellten nahtlosen, dickwandigen Hohlkörper industriell zum marktfähigen Rohr ausgewalzt wurden. Die Kombination beider Walzverfahren wurde als Mannesmann-Verfahren weltweit berühmt. Noch heute werden nach dem Mannesmann-Verfahren oder nach dem Schrägwalzverfahren in Kombination mit dem später entstandenen Stopfen- und Rohrkontiwalzen weltweit nahtlose Stahlrohre produziert. Die u. a. durch die technischen Anfangsschwierigkeiten verursachten Finanzprobleme der so schnell gegründeten Mannesmannröhren-Werke erzwangen 1890 einen unter

Anbieter: buecher
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot