Angebote zu "Erhaltung" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Nebenbahnen im Weimarer und Sömmerdaer Land
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Günter Fromm, Uwe Rau und Harald Rockstuhl. Festeinband, 6.wesentlich erweiterete und ergänzte Auflage 2018 mit 244 Seiten und 350 Abbildungen. INHALT: Vorwort 6 Zeittafel der Nebenbahnen im Weimarer und Sömmerdaer Land 8 Erinnerungen von Waltraud Wollweber an die Sekundärbahn 10 1. Die Entwicklung der Eisenbahnen im Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach 16 2. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn 22 2.1. Vorgeschichte und Gründung der Aktiengesellschaft 22 2.2. Bau und Eröffnung der Weimar-Rastenberger Eisenbahn 24 2.3. Strecken und Stationen der Weimar-Rastenberger Eisenbahn 33 2.4. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn von 1887 bis 1918 100 2.5. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn von 1919 bis 1923 108 3. Die Weimar-Buttelstedt-Großrudestedter Eisenbahn und die Thüringische Eisenbahn-Aktiengesellschaft 118 3.1. Die weitere Entwicklung der Sekundärbahn - die Jahre 1924 bis 1936 118 3.2. Die Entwicklung der Rüstungsindustrie in Weimar und der dreischienige Ausbau der Sekundärbahn von 1937 bis 1943 124 3.3. Die letzten Jahre der Sekundärbahn bis 1946 134 3.4. Der Abbau der Weimar-Buttelstedt-Großrudestedter Eisenbahn als Reparationsleistung 138 3.5. Projekte des Wiederaufbaus der Nebenbahn 141 4. Tarife und Bahnpost 144 4.1. Gütertarife 144 4.2. Personentarife 147 4.3. Bahnpost 148 5. Fahrpläne 150 6. Unfälle 155 7. Die Betriebsmittel 158 7.1. Dampflokomotiven 158 7.2. Triebwagen 167 7.3. Wagen 172 8. Brücken und Durchlässe 185 9. Erhaltung historischer Zeugnisse der Weimarer Sekundärbahn 190 9.1. Projekt "Haltestellengebäude Schloßvippach" 190 9.2. Der Personenwagen Nr. 6 der W.R.E. 194 10. Die Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn 196 10.1. Die Verkehrssituation bei Rastenberg bis 1910 196 10.2. Bahnhöfe der Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn 202 10.3. Klage der Stadt Rastenberg gegen Herrmann Bachstein 206 10.4. Die Grubenanschlussbahn der Gewerkschaft Rastenberg 208 10.5. Die Stilllegung der Gewerkschaft Rastenberg und die Folgen 212 10.6. Die weitere Entwicklung der Nebenbahn Buttstädt - Rastenberg 219 10.7. Die Betriebsmittel der Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn und des Eisenbahn-Zweckverband Rastenberg¿-¿Hardisleben 232 10.7.1. Triebfahrzeuge 232 10.7.2. Wagen 236 Literatur und Quellen 242 Abkürzungen 244

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Nebenbahnen im Weimarer und Sömmerdaer Land
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Günter Fromm, Uwe Rau und Harald Rockstuhl. Festeinband, 6.wesentlich erweiterete und ergänzte Auflage 2018 mit 244 Seiten und 350 Abbildungen. INHALT: Vorwort 6 Zeittafel der Nebenbahnen im Weimarer und Sömmerdaer Land 8 Erinnerungen von Waltraud Wollweber an die Sekundärbahn 10 1. Die Entwicklung der Eisenbahnen im Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach 16 2. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn 22 2.1. Vorgeschichte und Gründung der Aktiengesellschaft 22 2.2. Bau und Eröffnung der Weimar-Rastenberger Eisenbahn 24 2.3. Strecken und Stationen der Weimar-Rastenberger Eisenbahn 33 2.4. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn von 1887 bis 1918 100 2.5. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn von 1919 bis 1923 108 3. Die Weimar-Buttelstedt-Großrudestedter Eisenbahn und die Thüringische Eisenbahn-Aktiengesellschaft 118 3.1. Die weitere Entwicklung der Sekundärbahn - die Jahre 1924 bis 1936 118 3.2. Die Entwicklung der Rüstungsindustrie in Weimar und der dreischienige Ausbau der Sekundärbahn von 1937 bis 1943 124 3.3. Die letzten Jahre der Sekundärbahn bis 1946 134 3.4. Der Abbau der Weimar-Buttelstedt-Großrudestedter Eisenbahn als Reparationsleistung 138 3.5. Projekte des Wiederaufbaus der Nebenbahn 141 4. Tarife und Bahnpost 144 4.1. Gütertarife 144 4.2. Personentarife 147 4.3. Bahnpost 148 5. Fahrpläne 150 6. Unfälle 155 7. Die Betriebsmittel 158 7.1. Dampflokomotiven 158 7.2. Triebwagen 167 7.3. Wagen 172 8. Brücken und Durchlässe 185 9. Erhaltung historischer Zeugnisse der Weimarer Sekundärbahn 190 9.1. Projekt "Haltestellengebäude Schloßvippach" 190 9.2. Der Personenwagen Nr. 6 der W.R.E. 194 10. Die Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn 196 10.1. Die Verkehrssituation bei Rastenberg bis 1910 196 10.2. Bahnhöfe der Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn 202 10.3. Klage der Stadt Rastenberg gegen Herrmann Bachstein 206 10.4. Die Grubenanschlussbahn der Gewerkschaft Rastenberg 208 10.5. Die Stilllegung der Gewerkschaft Rastenberg und die Folgen 212 10.6. Die weitere Entwicklung der Nebenbahn Buttstädt - Rastenberg 219 10.7. Die Betriebsmittel der Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn und des Eisenbahn-Zweckverband Rastenberg¿-¿Hardisleben 232 10.7.1. Triebfahrzeuge 232 10.7.2. Wagen 236 Literatur und Quellen 242 Abkürzungen 244

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Das Recht der Kapitalaufbringung und -erhaltung...
106,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Arbeit untersucht das Recht der Kapitalaufbringung und -erhaltung bei der Aktiengesellschaft und stellt einen Rechtsvergleich zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Im Mittelpunkt steht zunächst die Darstellung und Analyse der Regelungen des Kapitalsicherungsrechtes der Aktiengesellschaft in den einzelnen Ländern. Darauf aufbauend erfolgt ein kritischer Vergleich in Bezug auf den Grad der Zielerreichung zur Gewährleistung der effektiven Kapitalaufbringung und -erhaltung. Als Ergebnis werden schließlich Vorschläge zur Verbesserung des deutschen Aktienrechts de lege ferenda dargelegt.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Nebenbahnen im Weimarer und Sömmerdaer Land
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Günter Fromm, Uwe Rau und Harald Rockstuhl. Festeinband, 6.wesentlich erweiterete und ergänzte Auflage 2018 mit 244 Seiten und 350 Abbildungen. INHALT: Vorwort 6 Zeittafel der Nebenbahnen im Weimarer und Sömmerdaer Land 8 Erinnerungen von Waltraud Wollweber an die Sekundärbahn 101. Die Entwicklung der Eisenbahnen im Großherzogtum Sachsen–Weimar–Eisenach 162. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn 222.1. Vorgeschichte und Gründung der Aktiengesellschaft 22 2.2. Bau und Eröffnung der Weimar-Rastenberger Eisenbahn 242.3. Strecken und Stationen der Weimar-Rastenberger Eisenbahn 332.4. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn von 1887 bis 1918 1002.5. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn von 1919 bis 1923 1083. Die Weimar-Buttelstedt-Großrudestedter Eisenbahn und die Thüringische Eisenbahn-Aktiengesellschaft 1183.1. Die weitere Entwicklung der Sekundärbahn – die Jahre 1924 bis 1936 1183.2. Die Entwicklung der Rüstungsindustrie in Weimar und der dreischienige Ausbau der Sekundärbahn von 1937 bis 1943 1243.3. Die letzten Jahre der Sekundärbahn bis 1946 1343.4. Der Abbau der Weimar-Buttelstedt-Großrudestedter Eisenbahn als Reparationsleistung 1383.5. Projekte des Wiederaufbaus der Nebenbahn 1414. Tarife und Bahnpost 1444.1. Gütertarife 1444.2. Personentarife 1474.3. Bahnpost 1485. Fahrpläne 1506. Unfälle 1557. Die Betriebsmittel 1587.1. Dampflokomotiven 1587.2. Triebwagen 1677.3. Wagen 1728. Brücken und Durchlässe 185 9. Erhaltung historischer Zeugnisse der Weimarer Sekundärbahn 1909.1. Projekt „Haltestellengebäude Schloßvippach“ 1909.2. Der Personenwagen Nr. 6 der W.R.E. 19410. Die Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn 19610.1. Die Verkehrssituation bei Rastenberg bis 1910 19610.2. Bahnhöfe der Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn 20210.3. Klage der Stadt Rastenberg gegen Herrmann Bachstein 20610.4. Die Grubenanschlussbahn der Gewerkschaft Rastenberg 20810.5. Die Stilllegung der Gewerkschaft Rastenberg und die Folgen 21210.6. Die weitere Entwicklung der Nebenbahn Buttstädt – Rastenberg 21910.7. Die Betriebsmittel der Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn und des Eisenbahn-Zweckverband Rastenberg - Hardisleben 23210.7.1. Triebfahrzeuge 23210.7.2. Wagen 236 Literatur und Quellen 242 Abkürzungen 244

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Covenants und die Verfassung der Aktiengesellsc...
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Darlehensgeber haben ein berechtigtes Interesse an der Erhaltung der Bonität ihrer Kreditnehmer. Deshalb verwenden sie Covenants: Kreditsicherungsklauseln, die den finanziellen, leistungswirtschaftlichen und gesellschaftsstrukturellen Handlungsspielraum kreditnehmender Gesellschaften begrenzen sollen. Wenngleich Covenants regelmäßig keine rechtlich durchsetzbaren Leistungspflichten statuieren, ihre Verletzung vielmehr nur zur Darlehenskündigung berechtigt, können sich ihre inhaltlichen Vorgaben zu unentrinnbaren Entscheidungsmaximen verdichten. Christian Bochmann zeigt am Beispiel der Aktiengesellschaft, unter welchen Bedingungen Covenants imstande sind, innergesellschaftliche Angelegenheiten effektiv zu steuern, und leitet aus den zwingenden aktienrechtlichen Verfassungsprinzipien die Grenzen ihrer gesellschaftsrechtlichen Zulässigkeit ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Die Heilung nichtiger Hauptversammlungsbeschlüs...
92,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk gibt Antworten auf die Frage, wie sich der Vorstand und die Aktionäre einer Aktiengesellschaft bei einem nichtigen, aber geheilten Beschluss zu verhalten haben. Der Autor wendet sich gegen die herrschende Lehre, wonach nichtige Beschlüsse durch den Fristablauf nach242 Abs. 2 Satz 1 AktG von ihrer Rechtswidrigkeit befreit werden. Stattdessen entwirft der Bearbeiter ein differenziertes Konzept, das die Organe der Gesellschaft grundsätzlich zu einer Reparatur der rechtswidrigen Beschlusslage anhält. Abgerundet wird die Abhandlung mit einem konkreten Vorschlag, wie die bestehenden Vorschriften geändert werden sollten, um einen angemessenen Ausgleich zwischen den Interessen der Gesellschaft an der Erhaltung des Beschlusses und dem Geltungsanspruch des Gesetzes zu schaffen.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Das Prinzip des festen Grundkapitals im europäi...
72,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Schutz von Gläubigern und Anlegern sind in vielen europäischen Rechtsordnungen Regelungen über die Aufbringung und Erhaltung des Kapitals von Aktiengesellschaft und GmbHs eingeführt worden.Die Arbeit betrachtet die Regelungsprobleme der Kapitalschutzvorschriften, die diesbezüglichen europarechtlichen Vorschriften und die Umsetzung dieser Vorgaben in den Rechtsordnungen Deutschlands, Frankreichs und Englands. Die Untersuchung kommt dabei zu dem Ergebnis, daß die Harmonisierung der Vorschriften weit fortgeschritten ist, jedoch auch noch eine Vielzahl von Regelungsproblemen nicht harmonisiert sind.Im Hinblick auf die Frage, ob die Harmonisierung weiter vorangetrieben werden sollte, untersucht die Arbeit, ob die Kapitalschutzvorschriften einen effizienten Gläubiger- und Anlegerschutz gewährleisten. Die Untersuchung zeigt, daß die Kapitalaufbringungsvorschriften nicht effizient sind und deshalb der Reform bedürfen. Die Kapitalerhaltungsvorschriften sollten beibehalten werden. Eine Reform nach Muster des US-amerikanischen Rechts wird abgelehnt.Die Arbeit richtet sich an Leser, die sich über die Probleme der Kapitalaufbringung und -erhaltung informieren möchten und/oder sich einen Überblick über die Themen der derzeitigen Reformdiskussion verschaffen möchte, die bis zum Jahr 2008 zu Reformvorschlägen der Europäischen Kommission führen sollen.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Nebenbahnen im Weimarer und Sömmerdaer Land
37,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Von Günter Fromm, Uwe Rau und Harald Rockstuhl. Festeinband, 6.wesentlich erweiterete und ergänzte Auflage 2018 mit 244 Seiten und 350 Abbildungen. INHALT: Vorwort 6 Zeittafel der Nebenbahnen im Weimarer und Sömmerdaer Land 8 Erinnerungen von Waltraud Wollweber an die Sekundärbahn 10 1. Die Entwicklung der Eisenbahnen im Grossherzogtum Sachsen–Weimar–Eisenach 16 2. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn 22 2.1. Vorgeschichte und Gründung der Aktiengesellschaft 22 2.2. Bau und Eröffnung der Weimar-Rastenberger Eisenbahn 24 2.3. Strecken und Stationen der Weimar-Rastenberger Eisenbahn 33 2.4. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn von 1887 bis 1918 100 2.5. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn von 1919 bis 1923 108 3. Die Weimar-Buttelstedt-Grossrudestedter Eisenbahn und die Thüringische Eisenbahn-Aktiengesellschaft 118 3.1. Die weitere Entwicklung der Sekundärbahn – die Jahre 1924 bis 1936 118 3.2. Die Entwicklung der Rüstungsindustrie in Weimar und der dreischienige Ausbau der Sekundärbahn von 1937 bis 1943 124 3.3. Die letzten Jahre der Sekundärbahn bis 1946 134 3.4. Der Abbau der Weimar-Buttelstedt-Grossrudestedter Eisenbahn als Reparationsleistung 138 3.5. Projekte des Wiederaufbaus der Nebenbahn 141 4. Tarife und Bahnpost 144 4.1. Gütertarife 144 4.2. Personentarife 147 4.3. Bahnpost 148 5. Fahrpläne 150 6. Unfälle 155 7. Die Betriebsmittel 158 7.1. Dampflokomotiven 158 7.2. Triebwagen 167 7.3. Wagen 172 8. Brücken und Durchlässe 185 9. Erhaltung historischer Zeugnisse der Weimarer Sekundärbahn 190 9.1. Projekt „Haltestellengebäude Schlossvippach“ 190 9.2. Der Personenwagen Nr. 6 der W.R.E. 194 10. Die Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn 196 10.1. Die Verkehrssituation bei Rastenberg bis 1910 196 10.2. Bahnhöfe der Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn 202 10.3. Klage der Stadt Rastenberg gegen Herrmann Bachstein 206 10.4. Die Grubenanschlussbahn der Gewerkschaft Rastenberg 208 10.5. Die Stilllegung der Gewerkschaft Rastenberg und die Folgen 212 10.6. Die weitere Entwicklung der Nebenbahn Buttstädt – Rastenberg 219 10.7. Die Betriebsmittel der Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn und des Eisenbahn-Zweckverband Rastenberg - Hardisleben 232 10.7.1. Triebfahrzeuge 232 10.7.2. Wagen 236 Literatur und Quellen 242 Abkürzungen 244

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Covenants und die Verfassung der Aktiengesellsc...
134,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Darlehensgeber haben ein berechtigtes Interesse an der Erhaltung der Bonität ihrer Kreditnehmer. Deshalb verwenden sie Covenants: Kreditsicherungsklauseln, die den finanziellen, leistungswirtschaftlichen und gesellschaftsstrukturellen Handlungsspielraum kreditnehmender Gesellschaften begrenzen sollen. Wenngleich Covenants regelmässig keine rechtlich durchsetzbaren Leistungspflichten statuieren, ihre Verletzung vielmehr nur zur Darlehenskündigung berechtigt, können sich ihre inhaltlichen Vorgaben zu unentrinnbaren Entscheidungsmaximen verdichten. Christian Bochmann zeigt am Beispiel der Aktiengesellschaft, unter welchen Bedingungen Covenants imstande sind, innergesellschaftliche Angelegenheiten effektiv zu steuern, und leitet aus den zwingenden aktienrechtlichen Verfassungsprinzipien die Grenzen ihrer gesellschaftsrechtlichen Zulässigkeit ab.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot