Angebote zu "Einführung" (8 Treffer)

Die Einführung von Frauenquoten in den Aufsicht...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Einführung von Frauenquoten in den Aufsichtsräten deutscher und europäischer Aktiengesellschaften. Ein geeignetes Mittel zur Steigerung der Chancengleichheit?:1. Auflage Marc Sadowski

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Die Europäische Aktiengesellschaft als Buch von...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Europäische Aktiengesellschaft:Einführung und Materialsammlung. 1. Auflage Hans-Werner Neye

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Die Aktiengesellschaft und der Konzern als Buch...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Aktiengesellschaft und der Konzern:Betriebswirtschaftliche Einführung in das Aktiengesetz von 1965. Auflage 1967 Josef Löffelholz

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Münchner Brauindustrie 1871-1945
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit beschäftigt sich mit den zentralen Entwicklungen der Münchner Brauindustrie in der bewegten Zeit von 1871 bis 1945. Anhand der Börsenkurse, Dividendenausschüttungen und Jahresabschlusskennzahlen werden die Notwendigkeit, Vertragsbedingungen und Auswirkungen der Brauereizusammenschlüsse dieser Zeit analysiert. Unter Berücksichtigung des Wandels im Transportwesen und distributioneller Entscheidungen wird der Beginn und mengenmäßige Anstieg des weltweiten Bierexports in Grafiken und Tabellen nachgezeichnet. Als Voraussetzung für diese Expansion und ihren Investitionsbedarf galt die Umwandlung der Braubetriebe in Aktiengesellschaften sowie das Interesse der Banken an dem florierenden Gewerbe. Ein bedeutendes Kapitel zeigt die Entwicklung des Bierpreises in Abhängigkeit der staatlichen Reglementierungen, Rohstoffkosten und Biersteuern sowie dessen Wirkung auf die Absatzhöhe dar. Hierzu beschäftigt sich eine interessante Untersuchung mit dem Einfluss von Temperatur und Niederschlag auf den sommerlichen Bierkonsum in München. Weiter werden im Hinblick auf die Einführung von Tarifverträgen die Arbeitsbedingungen und Einkommensveränderungen der Brauereibeschäftigten beschrieben. Ein Kernstück des Buches ist die Analyse von unternehmerischen Entscheidungen, wie Standortverlegungen, Erweiterungen des Produktprogrammes und dem Erwerb eigener Absatzstätten. Zur Nennung der über Generationen um den Ruhm des Münchner Braugewerbes verdienter Familien enthält die Arbeit vom Autor zusammengestellte namentliche Auflistungen sämtlicher Münchner Brauereien des behandelten Zeitraumes sowie der Vorstände und Aufsichtsräte der Aktienbrauereien. Hierbei konnte auf Orginaldokumente aus den Firmenarchiven zurückgegriffen werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Die Dampflokomotiven der Baureihen 50 bis 53 de...
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Buchreihe ¿Lokomotiven Deutscher Eisenbahnen - Verzeichnis aller deutschen Triebfahrzeuge´´ wendet sich an alle Eisenbahnfreunde, die in ebenso kompakter wie umfassender Form die wichtigsten Informationen zum Lebenslauf einer Lokomotive suchen. Die ersten vier Bände behandeln die Dampflokomotiven der Deutschen Reichsbahn (nach Einführung des neuen Nummernplans von 1925), der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn der DDR. Enthalten sind sämtliche in den Reichsbahn-Bestand eingereihten Fahrzeuge aus Übernahmen z.B. von Privatbahnen (Hafenbahn Bremen, Saargebiet, Lübeck-Büchener-Eisenbahn, Braunschweigische Landes-Eisenbahn, Lokalbahn Aktien-Gesellschaft und Lausitzer Eisenbahn AG, Mecklenburgische Friedrich-Wilhelm-Eisenbahn, Prignitzer Eisenbahn, Wittenberge-Perleberger Eisenbahn, Eutin-Lübecker Eisenbahn, Kreis Oldenburger Eisenbahn, Schipkau-Finsterwalder Eisenbahn) oder auch von anderen Staatsbahnen (Österreich, Tschechoslowakei, Litauen, Lettland, Polen, Belgien jugoslawien, Luxemburg) oder sonstiger Herkunft. Neben den Fahrzeuglisten, in denen der Lebenslauf einer jeden Maschine angegeben wird, gibt es zu der jeweiligen Baureihe eine kurze Erläuterung mit den wichtigsten technischen Daten sowie Fotos, welche die Fahrzeuge im Portrait zeigen. Dieser zweite Band der Reihe widmet sich den Baureihen 50 bis 53. Die i´E-Güterzug-lokomotiven der Baureihen 50 und 52 nehmen mit zusammen rund 10 000 gebauten Exemplaren den weitaus umfangreichsten Raum in diesem Buch ein. Dabei wird insbesondere bei der auch als ¿Kriegslokomotive´´ bezeichneten Baureihe 52 der Verbleib der Lokomotiven im In- und Ausland mit zahlreichen Bildern umfangreich dokumentiert. Die Baureihe 51 bestand aus gerade einmal 16 tschechoslowakischen C´C-Mallet-Lokomotiven, die während des Zweiten Weltkriegs für wenige Jahre zum Bestand der Reichsbahn zählten. In der Baureihe 53 wurden alle C-gekuppelten Güterzuglokomotiven zusammengefasst: zunächst die von den deutschen Länderbahnen übernommenen Bauarten und später auch die jener Staatsbahnen, die ab 1938 in die Deutsche Reichsbahn integriert worden waren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Münchener Vertragshandbuch Bd. 1: Gesellschafts...
199,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das seit Jahrzehnten bewährte Münchener Vertragshandbuch ist für Rechtsanwälte und Notare ebenso nützlich wie für Unternehmensjuristen. Wer die verantwortungsvolle Aufgabe hat, für Mandanten oder sein Unternehmen interessengerechte und juristisch einwandfreie Verträge zu entwerfen, findet im Münchener Vertragshandbuch von ausgewiesenen Spezialisten erarbeitete und erprobte Formulierungen für alle Vertragsgestaltungen. Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden. Zusätzlich findet der Anwender des Handbuchs eine Reihe von Gestaltungsvarianten sowie Darstellungen von Bezügen zum: - Europarecht - Steuerrecht - Kartellrecht - Kostenrecht Der Band 1 Gesellschaftsrecht des MünchenerVertragshandbuchs umfasst rund 600 kommentierte Formulare zu den Themen: - Gesellschaft des bürgerlichen Rechts und Partnerschaftsgesellschaft - Offene Handelsgesellschaft - Kommanditgesellschaft - Gesellschaft mit beschränkter Haftung - Aktiengesellschaft - Genossenschaft - Verein - Stiftung - Stille Beteiligung, Unterbeteiligung, gesellschaftsrechtliche Treuhand - Konzernverträge, Eingliederung, Ausschluss von Minderheitsgesellschaftern - Verschmelzung- Spaltung - Formwechselnde Umwandlung - Europäische Aktiengesellschaft (SE) - Europäische Genossenschaft (SCE) Die Anmerkungen sind auch für kaufmännisch gebildete Nichtjuristen verständlich. Das Werk ist daher über den Kreis der Experten hinaus zu empfehlen. Zur Neuauflage Die Neuauflage berücksichtigt unter vielem anderen die Reformen - des Aktienrechts durch die Novelle 2016 - des Insolvenzrechts durch das ESUG - des Kostenrechts durch das Inkrafttreten des GNotKG - des Umwandlungsrechts durch das 3. UmwGÄndG - ferner die Einführung der Frauenquote, die Neuregelung des Delisting, die Einführung einer PartG mbB, die Neuregelungen zur Abschlussprüfung sowie das Inkrafttreten des BilRUG. Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Notare, Wirtschaftsprüfer, Rechtsabteilungen, Geschäftsführer, Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder, Gesellschafter, Banken.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Kommentar zur Europäischen Gesellschaft - SE
198,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bemühungen der Allianz zur Gründung einer SE zeigen, dass gerade für grenzüberschreitend tätige Großunternehmen dieser Reform eine überlegenswerte Alternative bildet Die SE stellt ein Instrument dar, das Wirtschaftspotential bestehender Unternehmen zu bündeln, indem - grenzüberschreitende Unternehmenskonzentrationen und -kooperationen ohne rechtliche und steuerliche Hindernisse ermöglicht oder erleichtert werden - Kontroll- und Leitungsfunktion effektiver gestaltet werden - die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit erhöht wird. Die SE ermöglicht die Unabhängigkeit der Standortwahl von gesellschaftlichen Überlegungen und beseitigt damit Wettbewerbsverzerrungen durch unterschiedliche nationale Gesellschaftsrechte. Weitere Vorteile bietet die verhandelbare Arbeitnehmermitbestimmung sowie der imageprägende Zusatz SE in der Firmenbezeichnung. Die Schaffung der Rechtsgrundlagen für eine Europäische Aktiengesellschaft dauerte fast 35 Jahre von einem ersten Verordnungsvorschlag der Kommission bis zur Verabschiedung der VO (EG) Nr. 2157/2001 über das Statut der Europäischen Gesellschaft. Dieser Kommentar zur Europäischen Gesellschaft widmet sich insbesondere den gesellschaftsrechtlichen Aspekten dieser neuen Rechtsform mit ihren Bezügen zum deutschen Aktienrecht sowie zum internationalen Privatrecht. Dabei werden alle Materialien von den ersten Entwürfen bis zur verabschiedeten Verordnung sowie die Materialien zum deutschen Gesetz zur Einführung der Europäischen Gesellschaft herangezogen. Ausgangspunkt der Kommentierung ist die Verordnung Nr. 2157/2001 über das Statut der europäischen Gesellschaft (SE). Soweit entsprechend dieser Verordnung nationale Ausführungsbestimmungen im SE-Ausführungsgesetz erlassen wurden, werden diese bei den entsprechenden Artikeln der Verordnung berücksichtigt. Ein ausführlicher Anhang zu Art. 43 SEVO stellt die in den 21 - 49 SEAG enthaltenen Bestimmungen zum monistischen System dar. Hinweise zur Arbeitnehmerbeteiligung in der SEsowie zum Konzern- und zum Steuerrecht runden die Darstellung ab. Professor Dr. Günter Christian Schwarz ist durch mehrere Darstellungen zum europäischen Gesellschaftsrecht einschlägig ausgewiesen. Für Gesellschafter, Unternehmer, Notare, Rechtsanwälte sowie Universitäten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot