Angebote zu "Bilanz" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Trumpler, Hans: Die Bilanz der Aktiengesellschaft
139,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.04.1937, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Die Bilanz der Aktiengesellschaft, Titelzusatz: Nach neuem Aktien- und Steuerrecht, Auflage: Reprint 2019, Autor: Trumpler, Hans, Verlag: De Gruyter // de Gruyter, Walter, GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Volkswirtschaftslehre // Betriebswirtschaft und Management, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 420, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 776 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Erfolgsausweis deutscher Aktienkonzerne
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.06.1998, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Erfolgsausweis deutscher Aktienkonzerne, Titelzusatz: Theoretische Grundlagen und empirische Analyse, Auflage: 1998, Autor: Kühnberger, Manfred // Schmidt, Thorsten, Verlag: Gabler Verlag // Betriebswirtschaftlicher Verlag Gabler, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Aktiengesellschaft // AG // Abschluss // Buchführung // Jahresabschluss // Bilanz // Konzernabschluss, Rubrik: Betriebswirtschaft, Seiten: 184, Informationen: Paperback, Gewicht: 329 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die Bilanz der Aktiengesellschaft
139,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bilanz der Aktiengesellschaft ab 139.95 € als gebundene Ausgabe: Nach neuem Aktien- und Steuerrecht. Reprint 2019. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Zulässigkeit der Gewinnthesaurierung im Kapital...
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Sowohl bei der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), als auch bei der Aktiengesellschaft (AG) stellt sich im operativen Geschäft die Frage nach der Finanzierung, mit welcher sowohl Bonität und Liquidität als zentrale Erfolgsfaktoren der Unternehmung gesichert als auch die erforderlichen Mittel zur Aufrechterhaltung des täglichen Betriebes bestritten werden sollen. Unter dem Blickwinkel der Bonität kann es sich für Kapitalgesellschaften insbesondere als zweckdienlich erweisen, Gewinne, welche eigentlich an die Gesellschafter im jeweiligen Beteiligungsausmaß ausgeschüttet werden könnten, zu thesaurieren, wodurch diese zwar versteuert und in der Bilanz als Gewinne ausgewiesen, jedoch nicht an die Anteilseigner ausbezahlt werden. Zu der unbestreitbar erhöhten Liquidität und der damit einhergehenden gesteigerten Kreditwürdigkeit, werden derartige Maßnahmen - insbesondere wenn sie über mehrere Rechnungslegungsperioden konsistent fortgesetzt werden - den Unmut kleinerer Anleger, welche ihre Anteile als Alternative zu klassischen Spar- und Anlagemöglichkeiten halten, auf sich ziehen. Es drängt sich somit die Frage nach dem Umfang der Zulässigkeit der Gewinnthesaurierung auf. Dies wird im Rahmen der vorliegenden wissenschaftlichen Arbeit näher erörtert.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Rechtsfragen der Finanzierung im "bezahlten Sport"
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit durchleuchtet ausgehend von der Bilanz eines Fußballbundesligavereins die verschiedenen Finanzierungsformen im bundesdeutschen Lizenzfußball. Neben den unterschiedlichen Werbeeinnahmen und den Aspekten Förderung durch Kommunen und Gründung einer "Berufsfußball-Aktiengesellschaft" bilden die Fragen der Verfassungsmäßigkeit und Bilanzierungsfähigkeit von Transferentschädigungen sowie eine Untersuchung der gängigen Bilanzierungspraxis die Schwerpunkte der vorliegenden Arbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Informationspflichten und Haftung der Organmitg...
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor untersucht, ob die Reaktionen des US-amerikanischen und des deutschen Gesetzgebers auf die Bilanzierungsskandale und die Fehlinformation des Kapitalmarkts zu einer erhöhten Transparenz für die Anleger und einem gesteigerten Haftungsrisiko für die Organmitglieder börsennotierter Aktiengesellschaften führen. Als Basis der Binnenhaftung dienen dabei die nunmehr strengeren Pflichtangaben im Jahresabschluss und die ausgeweiteten besonderen kapitalmarktrechtlichen Pflichtinformationen, insbesondere die ad-hoc-Meldung und die Mitteilungspflichten zum Directors' Dealing. Bereits bestehende Ansätze zur unmittelbaren Außenhaftung der Organmitglieder gegenüber den Anlegern werden ebenso aufgegriffen, wie neue Ansätze entwickelt. Zur besseren Gegenüberstellung beider Rechtsordnungen werden alle Themenkomplexe einzeln rechtsvergleichend behandelt. Abschließend erläutert das Werk, wie eine in den USA börsennotierte deutsche Aktiengesellschaft anhand des HGB und des AktG die auch von ihr grundsätzlich zu erfüllenden Anforderungen des US-amerikanischen Bilanz- und Kapitalmarktrechts einhält und in welchen Bereichen sie auf die von der SEC gewährten Ausnahmen angewiesen ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Abgefahren
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die 25. Geburtstagsfeier der Deutschen Bahn zu Jahresbeginn 2019 fiel ausgesprochen dezent aus. Offensichtlich ahnte deren aktuelle Führung, dass Eigenlob an diesem Tag nur auf Häme gestoßen wäre. Doch auch heute zieht kaum jemand die "Bahnreform" von 1994, die Umwandlung der Bahn in eine Aktiengesellschaft, in Zweifel. Dabei ist die Bilanz dieser Reform überwiegend negativ - gerade auch dann, wenn man die Ankündigungen und Versprechungen von damals als Maßstab nimmt. Bernhard Knierim und Winfried Wolf nehmen das, was seinerzeit lautstark verkündet wurde, beim Wort und vergleichen es mit der Realität: Abbau von Infrastruktur statt Ausbau, Halbierung der Belegschaft statt "sicherer Arbeitsplätze", Rückzug aus der Fläche anstelle von Präsenz, Bolzstrecken anstelle eines Integralen Taktfahrplans, Immobiliengroßprojekte mit Bahngelände und Ausverkauf von Bahnhöfen anstelle einer "Renaissance der Bahnhofskultur". Dabei bleibt es nicht bei Kritik. Knierim/Wolf machen finanzierbare Vorschläge zur "Rettung der Bahn". Und um nicht weniger geht es - die Krise des Schienenverkehrs in Deutschland ist existenziell.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Gesellschaftsrecht II - Recht der Kapitalgesell...
25,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Neuauflage:Grundlegend neu gefasst ist der Teil zum Kapitalmarktrecht. Erweitert und ergänzt wurde der Bereich der Legalitätspflicht um Fragen der Compliance, die Darstellung zu Gesellschafterdarlehen sowie zur Neufassung der Aktionärsrechterichtlinie, welche mit den Vorschriften zur Kontrolle der Vorstandsvergütung und zu den Related Party Transactions einen erheblichen Einfluss auf das deutsche Recht erhalten wird. Hinweise zu Rechtsprechung und Literatur sind auf dem neuesten Stand.Die Konzeption:GmbH und Aktiengesellschaft stehen im Mittelpunkt dieses Lehrbuchs zum Kapitalgesellschaftsrecht. Beide werden nicht getrennt nach Rechtsformen, sondern systematisch gegliedert parallel dargestellt. Neben klassischen Fragen wie etwa Durchgriffshaftung, Kapitalerhaltung, Minderheitenschutz und gesellschaftsrechtlichen Treuepflichten liegt ein Fokus auf Corporate Governance und Konzernrecht. Ferner werden Bilanz- und Insolvenzrecht sowie das Kapitalmarktrecht entsprechend ihrer heutigen Bedeutung für Kapitalgesellschaften mit in den Blick genommen.Zahlreiche Beispiele und Schaubilder veranschaulichen die komplexen Zusammenhänge. In 34 Fällen mit Lösungsskizzen kann das Gelernte umgehend eingeübt werden. Wichtige höchstrichterliche Entscheidungen und neue Entwicklungen runden die Darstellung ab. Band II des Lehrbuchklassikers von Wackerbarth/Eisenhardt begleitet Studierende des Schwerpunktbereiches Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht durch ihre Vorlesungen und bereitet verlässlich auf Klausur und Prüfung vor.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Gesellschaftsrecht II. Recht der Kapitalgesells...
37,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Neuauflage: Grundlegend neu gefasst ist der Teil zum Kapitalmarktrecht. Erweitert und ergänzt wurde der Bereich der Legalitätspflicht um Fragen der Compliance, die Darstellung zu Gesellschafterdarlehen sowie zur Neufassung der Aktionärsrechterichtlinie, welche mit den Vorschriften zur Kontrolle der Vorstandsvergütung und zu den Related Party Transactions einen erheblichen Einfluss auf das deutsche Recht erhalten wird. Hinweise zu Rechtsprechung und Literatur sind auf dem neuesten Stand. Die Konzeption: GmbH und Aktiengesellschaft stehen im Mittelpunkt dieses Lehrbuchs zum Kapitalgesellschaftsrecht. Beide werden nicht getrennt nach Rechtsformen, sondern systematisch gegliedert parallel dargestellt. Neben klassischen Fragen wie etwa Durchgriffshaftung, Kapitalerhaltung, Minderheitenschutz und gesellschaftsrechtlichen Treuepflichten liegt ein Fokus auf Corporate Governance und Konzernrecht. Ferner werden Bilanz- und Insolvenzrecht sowie das Kapitalmarktrecht entsprechend ihrer heutigen Bedeutung für Kapitalgesellschaften mit in den Blick genommen. Zahlreiche Beispiele und Schaubilder veranschaulichen die komplexen Zusammenhänge. In 34 Fällen mit Lösungsskizzen kann das Gelernte umgehend eingeübt werden. Wichtige höchstrichterliche Entscheidungen und neue Entwicklungen runden die Darstellung ab. Band II des Lehrbuchklassikers von Wackerbarth/Eisenhardt begleitet Studierende des Schwerpunktbereiches Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht durch ihre Vorlesungen und bereitet verlässlich auf Klausur und Prüfung vor.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot