Stöbern Sie durch unsere Angebote (889 Treffer)

Funkenschlag: Die Aktiengesellschaften (Erw. 10)
12,50 € *
zzgl. 4,50 € Versand

Die Aktiengesellschaften bieten den Spielern ein komplett neues Spielerlebnis. Die Spieler versuchen als Aktionäre die Kontrolleüber verschiedene Aktiengesellschaften zu erlangen, um den größten persönlichen Reichtum anzuhäufen.Außerdem bietet die Erweiterung den Spielern zusätzlich noch zwei Varianten.- In der 1. Variante sind sie erneut Aktionäre, die nun versuchen, Anteile der Aktiengesellschaften zu bekommen, die auf dem Strommarkt zu den größten Gesellschaften werden und die meisten Städte mit Strom versorgen.- In der 2. Variante kontrollieren sie eigene kleine Aktiengesellschaften und versuchen, die eigene Gesellschaft erfolgreich auf dem Strommarkt zu etablieren. Mit gelegentlichen Aktienverkäufen der eigenen Gesellschaft versuchen die Spieler genug Kapital zu bekommen, um außerdem in den Besitz von Aktien der erfolgreichsten gegnerischen Gesellschaften zu gelangen. Auf diese Weise erlangen sie auch einen entscheidenden Anteil an deren Erfolg.Wenn die Spieler im Besitz aller Spielpläne sowie der Erweiterung Neue Kraftwerke sind, gibt es mit dieser Erweiterung 222 neue Möglichkeiten, Funkenschlag und Funkenschlag deluxe zu spielen.Die Spielregeln dieser Erweiterung basieren auf dem Modul 9 Aktien aus dem Spiel 504 . Da 504 ein modulares Spiel ist, ist es möglich, eines dieser Module zu nehmen und mit Funkenschlag zu kreuzen. Daraus entstehen 3 Möglichkeiten, diese Erweiterung zu spielen. Wir haben die Erweiterung basierend auf dem ersten Teil konzipiert, der eine komplett neue Erfahrung mit Funkenschlag und Funkenschlag deluxe bietet. Auf Fans des Spiels warten viele Überraschungen. Die beiden Varianten sind schon ein wenig näher am bekannten Funkenschlag-Spielgefühl. Sie sind mehr für Leute gedacht, die ein wenig experimentieren wollen.Die Spielmaterialien besitzen auf Vorderseite und Rückseite jeweils eigene Grafiken für Funkenschlag oder Funkenschlag deluxe.

Anbieter: Milan Spiele
Stand: 20.11.2015
Zum Angebot
Die Hauptversammlung der Aktiengesellschaft - O...
6,49 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 12.07.2019
Zum Angebot
Der Prüfungsausschuss der Aktiengesellschaft: P...
2,49 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Die Aktiengesellschaft - Heinrich Balser
1,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Die Disposition über Organhaftungsansprüche in ...
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebraucht - Gut - ungelesen, gut, Cover hinten und einige Seiten unten an der Kante etwas geknickt, mit leichten Mängeln an Schnitt oder Umschlag durch Lager- oder Transportschaden, als Mängelexemplar gekennzeichnetDie Disposition über Orga

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Die Sonderprüfung in der Aktiengesellschaft und...
29,99 €
Reduziert
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(29,99 € / in stock)

Die Sonderprüfung in der Aktiengesellschaft und die Geltendmachung entsprechender Ersatzansprüche der Aktiengesellschaft:1. Auflage Denise Andres

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.07.2019
Zum Angebot
Die Sonderprüfung in der Aktiengesellschaft und...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Sonderprüfung in der Aktiengesellschaft und die Geltendmachung entsprechender Ersatzansprüche der Aktiengesellschaft:Akademische Schriftenreihe. 2. Auflage Denise Andres

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Die kleine Aktiengesellschaft (AG). Anspruch un...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 10 Punkte, Universität Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem ´´Gesetz für kleine Aktiengesellschaften und zur Deregulierung des Aktiengesetzes´´ hat sich der Gesetzgeber einer lang diskutierten Problematik angenommen, nämlich der Eigenkapitalausstattung der deutschen Wirtschaft, insbesondere der des Mittelstandes. Bereits 1984 wurde vom 55. Deutschen Juristentag die Eigenkapitallücke deutscher Unternehmen beklagt. Besonders im internationalen Vergleich schien eine Reform des Aktiengesetzes vonnöten zu sein, um die starre Unterteilung der beiden Kapitalgesellschaften, der GmbH und der AG zu lockern. Das deutsche Aktienrecht orientierte sich ausschließlich an den großen Publikumsgesellschaften, da der Gesetzgeber davon ausging, dass kleinere und mittelständische Unternehmen die kapitalgesellschaftliche Rechtsform der GmbH und die großen Unternehmen, die der Aktiengesellschaft wählen sollten. Diese grundsätzliche Trennung der beiden kapitalgesellschaftlichen Rechtsformen, die der GmbH, als flexible sehr satzungsautonome und die der Aktiengesellschaft, als satzungsstrenge und unflexible Gesellschaftsform, führte dazu, dass der Mittelstand die Form der Aktiengesellschaft weitgehend gemieden hat. Schon im Jahre 1986 griff das Bundesministerium der Justiz diese Überlegungen auf und versuchte die Notwendigkeit bezüglich der Lockerung aktienrechtlicher Bestimmung festzustellen. Hierzu wurden im Rahmen einer Studie Wirtschafts- und Fachverbände befragt, inwieweit das Aktienrecht an die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen angepasst werden könnte. Im Ergebnis war Einigkeit der Spitzenverbände der Wirtschaft festzustellen, dass besonders für die mittleren Unternehmen ein Regelungsbedarf bestand. Grundlage für alle Überlegungen war die wirtschaftliche Grundkonzeption der deutschen Wirtschaft der 80er Jahre. Besonders die gesellschaftsrechtliche Ausrichtung der Unternehmen in Deutschland.

Anbieter: buecher.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Die kleine Aktiengesellschaft (AG). Anspruch un...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die kleine Aktiengesellschaft (AG). Anspruch und Wirklichkeit. Zum Gesetz für kleine Aktiengesellschaften und zur Deregulierung des Aktiengesetzes: Christian Wolff

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 30.06.2019
Zum Angebot