Angebote zu "Vorstands" (127 Treffer)

Kategorien

Shops

Einschränkungen der Leitungsmacht des Vorstands...
48,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Unternehmenspraxis finden sich schuldrechtliche Vertragsgestaltungen, die - ihre Wirksamkeit unterstellt - unmittelbar oder mittelbar zu einer Einschränkung des Leitungsermessens des Vorstands führen. Diese Arbeit befasst sich mit der Abgrenzung zulässiger schuldvertraglicher Bindungen des Leitungsermessens des Vorstands von einer Leitungsunterstellung, die nach dem Organisationsrecht der Aktiengesellschaft einen wirksamen Beherrschungsvertrag voraussetzt. Ferner wird der Rechtsschutz für die Aktiengesellschaft und ihre Aktionäre untersucht, wenn ein Vertragspartner auf der Grundlage eines schuldrechtlichen Vertrages Einfluss zu ihrem Nachteil ausübt, der inhaltlich zu einer Leitungsunterstellung führt, ohne dass die Parteien die Wirksamkeitsvoraussetzungen eines Beherrschungsvertrags einhalten.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Die Legalitätspflicht des Vorstands einer kapit...
99,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der sogenannten Legalitätspflicht des Vorstands wurde - trotz ihrer im Ausgangspunkt naheliegenden Anmutung - in den vergangenen Jahren zunehmende Aufmerksamkeit im rechtswissenschaftlichen Schrifttum geschenkt. Dies zeigt sich an den verschiedenen, im Zusammenhang mit der Legalitätspflicht und Compliance bis heute kontrovers diskutierten Fragen, etwa zu dem dogmatischen Fundament, dem Verhältnis von Legalität und Business Judgment Rule, nützlichen Rechts- und Vertragsverletzungen, Schadensberechnung, Pflichtenkollisionen sowie Ansätzen zur Haftungsbeschränkung. Die Arbeit setzt sich mit den Grundlagen und der Systematik der Legalitätspflicht am Beispiel einer kapitalmarktorientierten Aktiengesellschaft auseinander und untersucht die umstrittenen Fragestellungen ausgehend von der entwickelten Systematik der Legalitätspflicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Die Legalitätspflicht des Vorstands einer kapit...
101,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der sogenannten Legalitätspflicht des Vorstands wurde - trotz ihrer im Ausgangspunkt naheliegenden Anmutung - in den vergangenen Jahren zunehmende Aufmerksamkeit im rechtswissenschaftlichen Schrifttum geschenkt. Dies zeigt sich an den verschiedenen, im Zusammenhang mit der Legalitätspflicht und Compliance bis heute kontrovers diskutierten Fragen, etwa zu dem dogmatischen Fundament, dem Verhältnis von Legalität und Business Judgment Rule, nützlichen Rechts- und Vertragsverletzungen, Schadensberechnung, Pflichtenkollisionen sowie Ansätzen zur Haftungsbeschränkung. Die Arbeit setzt sich mit den Grundlagen und der Systematik der Legalitätspflicht am Beispiel einer kapitalmarktorientierten Aktiengesellschaft auseinander und untersucht die umstrittenen Fragestellungen ausgehend von der entwickelten Systematik der Legalitätspflicht.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Die Innenhaftung des Vorstands in einer Aktieng...
61,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Gegenstand der Untersuchung ist eine rechtsvergleichende Betrachtung der Innenhaftung des Vorstands in einer deutschen und einer polnischen Aktiengesellschaft. Dabei geht die Dissertation insbesondere auf den Reformbedarf der Innenhaftung des Vorstands im polnischen Aktienrecht ein.Die Autorin prüft, ob die deutschen Konzepte zur Organhaftung auf das polnische Aktienrecht übertragen werden können, weshalb das deutsche Aktienrecht den Ausgangspunkt der rechtsvergleichenden Analyse bildet. Hierdurch wird die Grundlage für den Kern der Untersuchung, nämlich Gegenüberstellung und Vergleich, geschaffen. Auf der Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse unterbreitet das Buch dem polnischen Gesetzgeber ein entsprechender Vorschlag zur Kodifizierung der Business Judgement Rule.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Die Innenhaftung des Vorstands in einer Aktieng...
63,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Gegenstand der Untersuchung ist eine rechtsvergleichende Betrachtung der Innenhaftung des Vorstands in einer deutschen und einer polnischen Aktiengesellschaft. Dabei geht die Dissertation insbesondere auf den Reformbedarf der Innenhaftung des Vorstands im polnischen Aktienrecht ein.Die Autorin prüft, ob die deutschen Konzepte zur Organhaftung auf das polnische Aktienrecht übertragen werden können, weshalb das deutsche Aktienrecht den Ausgangspunkt der rechtsvergleichenden Analyse bildet. Hierdurch wird die Grundlage für den Kern der Untersuchung, nämlich Gegenüberstellung und Vergleich, geschaffen. Auf der Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse unterbreitet das Buch dem polnischen Gesetzgeber ein entsprechender Vorschlag zur Kodifizierung der Business Judgement Rule.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Strafbarkeit des Vorstands der Aktiengesellscha...
78,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Gesellschaftsrecht und Strafrecht sind über den Untreuetatbestand eng miteinander verwoben. Das entscheidende Kriterium der Verletzung der Vermögensbetreuungspflicht ist aber derart unbestimmt, dass es vernünftigerweise nur an Hand von Fallgruppen erarbeitet werden kann. Eine solche große Fallgruppe ist diejenige der Verletzung der Vermögensfürsorgepflichten des AG-Vorstands. Vorstände bestimmen die wirtschaftliche Tätigkeit der Aktiengesellschaft in hohem Maße eigenständig. Es vermag daher nicht zu verwundern, dass Vorstände deutscher Aktiengesellschaften in den letzten Jahren zunehmend in das Kreuzfeuer öffentlicher Kritik geraten sind und sich immer stärker die berechtigte Frage erhebt, ob ihrer proportional steigenden Vergütung eine adäquate unternehmerische Leistung gegenübersteht. Durch den Blick auf zahlreiche Leitfälle - insbesondere auch solche wie das Mannesmann-Verfahren mit erheblicher Öffentlichkeitswirkung - werden in dieser Arbeit Unterfallgruppen herausgefiltert und kommentierend eingeordnet.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Strafbarkeit des Vorstands der Aktiengesellscha...
80,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Gesellschaftsrecht und Strafrecht sind über den Untreuetatbestand eng miteinander verwoben. Das entscheidende Kriterium der Verletzung der Vermögensbetreuungspflicht ist aber derart unbestimmt, dass es vernünftigerweise nur an Hand von Fallgruppen erarbeitet werden kann. Eine solche große Fallgruppe ist diejenige der Verletzung der Vermögensfürsorgepflichten des AG-Vorstands. Vorstände bestimmen die wirtschaftliche Tätigkeit der Aktiengesellschaft in hohem Maße eigenständig. Es vermag daher nicht zu verwundern, dass Vorstände deutscher Aktiengesellschaften in den letzten Jahren zunehmend in das Kreuzfeuer öffentlicher Kritik geraten sind und sich immer stärker die berechtigte Frage erhebt, ob ihrer proportional steigenden Vergütung eine adäquate unternehmerische Leistung gegenübersteht. Durch den Blick auf zahlreiche Leitfälle - insbesondere auch solche wie das Mannesmann-Verfahren mit erheblicher Öffentlichkeitswirkung - werden in dieser Arbeit Unterfallgruppen herausgefiltert und kommentierend eingeordnet.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Die Zulässigkeit von Leistungen Dritter an Mitg...
139,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Leistungen Dritter an Vorstandsmitglieder einer Aktiengesellschaft stehen im Spannungsverhältnis zwischen zulässiger Incentivierung des Vorstands auf die Interessen der Gesellschaft und unzulässiger Beeinflussung des Vorstands von gesellschaftsfremden Sonderinteressen. Im Jahr 2002 wurde mit33d WpÜG eine Norm geschaffen, welche implizit die Zulässigkeit von Leistungen des Bieters voraussetzt. Allerdings gibt die Norm kaum hilfreiche Kriterien vor, unter welchen Voraussetzungen eine Leistung als zulässig bzw. unzulässig anzusehen ist. Die Zulässigkeit aktionärsseitiger Leistungen ist erst gar nicht im Gesetz verankert, sodass hier von vornherein Anhaltspunkte fehlen.Ziel der Arbeit ist es, diese Leistungen in Konflikt mit gesellschafts-, kapitalmarkt- und ordnungsrechtlichen Wertungen zu setzen. Dabei werden Leistungsursprung und -situation berücksichtigt und somit Gleich- oder Ungleichbehandlungen verschiedener Leistungen begründet. Zudem werden die Rechtsfolgen unzulässiger Drittleistungen beleuchtet.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Die Zulässigkeit von Leistungen Dritter an Mitg...
143,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Leistungen Dritter an Vorstandsmitglieder einer Aktiengesellschaft stehen im Spannungsverhältnis zwischen zulässiger Incentivierung des Vorstands auf die Interessen der Gesellschaft und unzulässiger Beeinflussung des Vorstands von gesellschaftsfremden Sonderinteressen. Im Jahr 2002 wurde mit33d WpÜG eine Norm geschaffen, welche implizit die Zulässigkeit von Leistungen des Bieters voraussetzt. Allerdings gibt die Norm kaum hilfreiche Kriterien vor, unter welchen Voraussetzungen eine Leistung als zulässig bzw. unzulässig anzusehen ist. Die Zulässigkeit aktionärsseitiger Leistungen ist erst gar nicht im Gesetz verankert, sodass hier von vornherein Anhaltspunkte fehlen.Ziel der Arbeit ist es, diese Leistungen in Konflikt mit gesellschafts-, kapitalmarkt- und ordnungsrechtlichen Wertungen zu setzen. Dabei werden Leistungsursprung und -situation berücksichtigt und somit Gleich- oder Ungleichbehandlungen verschiedener Leistungen begründet. Zudem werden die Rechtsfolgen unzulässiger Drittleistungen beleuchtet.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot