Angebote zu "Versammlungsleiter" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Versammlungsleiter in der Aktiengesellschaft
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Versammlungsleiter in der Aktiengesellschaft ab 64 € als Taschenbuch: Zurückweisungskompetenz - Abwahl - Haftung. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Der Versammlungsleiter in der Aktiengesellschaft
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Leitung einer Hauptversammlung begegnet vielen Rechtsunsicherheiten, die das Verhalten des Versammlungsleiters einerseits besonders fehleranfällig machen, andererseits aber die Gefahr in sich bergen, dass Aktionärsrechte über Gebühr eingeschränkt werden. Dieses immanente Spannungsverhältnis der Versammlungsleitung hat dazu beigetragen, dass insbesondere die Befugnis des Versammlungsleiters zur Zurückweisung rechtswidriger Anträge, seine Abwahl und seine Haftung in den letzten Jahren in den Fokus deutscher Hauptversammlungen gerückt sind. An dieser Stelle setzt David Maximilian Langenbach an und leistet einen Beitrag zur sachgerechten Auflösung dieser Konfliktsituationen. Hinsichtlich einer Zurückweisungsbefugnis und einer Abwahl entwickelt er Ansätze, mit deren Hilfe strittige Anträge interessengerecht gehandhabt werden können. Dabei zeigt er eine Haftung des Versammlungsleiters für fehlerhaftes Verhalten auf.Die Arbeit wurde mit dem Fakultätspreis 2018 der Universität zu Köln ausgezeichnet.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Die Beschränkung der Frage- und Redezeit der Ak...
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 12, Universität Mannheim, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund des 'Redebeschränkung'-Urteils befasst sich die vorliegende Untersuchung hinsichtlich des zeitlichen Aspekts mit der Beschränkbarkeit des Frage- und Rederechts der Aktionäre einer Aktiengesellschaft durch die Satzung oder die Versammlungsleiter. Hierfür wird zunächst eine Differenzierung zwischen Frage- und Rederecht vorgenommen und daraufhin der Fragenkomplex um eine zeitliche Beschränkung durch Satzungsregelungen auf den Prüfstand gestellt, insbesondere unter Beachtung des 131 Abs. 2 S. 2 AktG, dessen Auslegung und Grenzen. Weiterhin wird ein solches Recht des Versammlungsleiters beleuchtet und dabei speziell der Frage nachgegangen, ob seine Rechte konstitutiv durch Satzungsermächtigung entstehen. Schliesslich werden die Chancen und Risiken in einer abschliessenden Stellungnahme aufgezeigt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Die Beschränkung der Frage- und Redezeit der Ak...
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 12, Universität Mannheim, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund des 'Redebeschränkung'-Urteils befasst sich die vorliegende Untersuchung hinsichtlich des zeitlichen Aspekts mit der Beschränkbarkeit des Frage- und Rederechts der Aktionäre einer Aktiengesellschaft durch die Satzung oder die Versammlungsleiter. Hierfür wird zunächst eine Differenzierung zwischen Frage- und Rederecht vorgenommen und daraufhin der Fragenkomplex um eine zeitliche Beschränkung durch Satzungsregelungen auf den Prüfstand gestellt, insbesondere unter Beachtung des 131 Abs. 2 S. 2 AktG, dessen Auslegung und Grenzen. Weiterhin wird ein solches Recht des Versammlungsleiters beleuchtet und dabei speziell der Frage nachgegangen, ob seine Rechte konstitutiv durch Satzungsermächtigung entstehen. Schliesslich werden die Chancen und Risiken in einer abschliessenden Stellungnahme aufgezeigt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Die Beschränkung der Frage- und Redezeit der Ak...
16,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 12, Universität Mannheim, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund des 'Redebeschränkung'-Urteils befasst sich die vorliegende Untersuchung hinsichtlich des zeitlichen Aspekts mit der Beschränkbarkeit des Frage- und Rederechts der Aktionäre einer Aktiengesellschaft durch die Satzung oder die Versammlungsleiter. Hierfür wird zunächst eine Differenzierung zwischen Frage- und Rederecht vorgenommen und daraufhin der Fragenkomplex um eine zeitliche Beschränkung durch Satzungsregelungen auf den Prüfstand gestellt, insbesondere unter Beachtung des 131 Abs. 2 S. 2 AktG, dessen Auslegung und Grenzen. Weiterhin wird ein solches Recht des Versammlungsleiters beleuchtet und dabei speziell der Frage nachgegangen, ob seine Rechte konstitutiv durch Satzungsermächtigung entstehen. Schließlich werden die Chancen und Risiken in einer abschließenden Stellungnahme aufgezeigt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Die Beschränkung der Frage- und Redezeit der Ak...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 12, Universität Mannheim, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund des 'Redebeschränkung'-Urteils befasst sich die vorliegende Untersuchung hinsichtlich des zeitlichen Aspekts mit der Beschränkbarkeit des Frage- und Rederechts der Aktionäre einer Aktiengesellschaft durch die Satzung oder die Versammlungsleiter. Hierfür wird zunächst eine Differenzierung zwischen Frage- und Rederecht vorgenommen und daraufhin der Fragenkomplex um eine zeitliche Beschränkung durch Satzungsregelungen auf den Prüfstand gestellt, insbesondere unter Beachtung des 131 Abs. 2 S. 2 AktG, dessen Auslegung und Grenzen. Weiterhin wird ein solches Recht des Versammlungsleiters beleuchtet und dabei speziell der Frage nachgegangen, ob seine Rechte konstitutiv durch Satzungsermächtigung entstehen. Schließlich werden die Chancen und Risiken in einer abschließenden Stellungnahme aufgezeigt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot