Angebote zu "Neuerungen" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Wechsler (brand eins: Veränderung), Hörbuch...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Beitrag aus der Februarausgabe der brand eins zum Schwerpunkt "Veränderung".Sie sind aufgebrochen und haben viel erreicht - irgendwann auch ihre eigenen Grenzen. Davon ließen sie sich nicht beirren. Drei Geschichten über den Neuanfang."Als ich Icon MediaLab verließ, schrieb die Presse von unterschiedlichen Auffassungen zwischen mir und den Schweden. Da war schon etwas dran. Aber es gab keinen bösen Streit. Ich hatte es 1998 auch gar nicht schlecht gefunden, meine Agentur Killakanu mit den Schweden zu fusionieren. Die Skandinavier brannten vor Kreativität und waren immer offen für Neuerungen. Und ich war bald Vorstandsvorsitzender einer börsennotierten Aktiengesellschaft mit rund 250 Mitarbeitern. Dann aber wurde der Anteil der kreativen Arbeit, der uns ja eigentlich ausmachte, im Laufe der Krise des Neuen Marktes immer weiter zurückgedrängt..." 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Anna Doubek, Gerhart Hinze. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/brnd/070207/bk_brnd_070207_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Die Mittelstands-AG
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rechtsform der Aktiengesellschaft ist seit einigen Jahren auch im Mittelstand weit verbreitet. Gründe dafür sind insbesondere die Eignung der AG zur Eigenkapitalbeschaffung, zur Mitarbeiterbeteiligung sowie zur Gestaltung der Unternehmensnachfolge mit Trennung von Unternehmensleitung und Gesellschafterstellung. Schließlich genießt diese Rechtsform im Wirtschaftsleben allgemein ein hohes Ansehen; im Ausland ist sie die bekannteste deutsche Rechtsform.Das Buch ist konsequent an dem Informationsbedürfnis zur kleinen, nicht börsennotierten AG ausgerichtet. Es stellt zunächst die Grundzüge der für mittelständische Unternehmen maßgeblichen aktienrechtlichen Vorschriften dar. Es zeigt auf, wie die AG durch Neugründung oder durch Umwandlung bestehender Unternehmen errichtet wird. Die Funktionen und die Rechte und Pflichten von Vorstand, Aufsichtsrat und Hauptversammlung werden ausführlich erläutert. Zahlreiche Querverweise zeigen die Zusammenhänge auf. Ein sehr detailliertes Inhaltsverzeichnis ermöglicht problemgenaue Information; damit ist das Buch auch für den aktienrechtlich nicht vorgebildeten Leser als Einführung und Nachschlagewerk leicht nutzbar.In den letzten Jahren ist das Aktienrecht durch eine Reihe neuer Gesetze geändert bzw. ergänzt worden; die für nichtbörsennotierte Aktiengesellschaften geltenden Neuerungen sind vollständig eingearbeitet. Der Inhalt des Buches wurde an einigen Stellen ergänzt und teilweise neu gegliedert, um die Benutzung in der täglichen Praxis weiter zu erleichtern.Inhalt:- Gründung- Satzung- Entstehung der Aktiengesellschaft durch Umwandlung- Vorstand- Aufsichtsrat- Hauptversammlung- Aktie- Rechtsstellung der Aktionäre- Rechnungslegung, Gewinnverwendung- Die Finanzierung der Gesellschaft- Kapitalerhöhung und Kapitalherabsetzung- Umwandlungsvorgänge in der Aktiengesellschaft- Verbundene Unternehmen (Konzern)- Auflösung, Abwicklung, Löschung- Mitarbeiterbeteiligung- Kommanditgesellschaft auf Aktien- Besteuerung der Aktiengesellschaft und der Aktionäre- Rechtsformwahl- Muster

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Die Mittelstands-AG
51,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rechtsform der Aktiengesellschaft ist seit einigen Jahren auch im Mittelstand weit verbreitet. Gründe dafür sind insbesondere die Eignung der AG zur Eigenkapitalbeschaffung, zur Mitarbeiterbeteiligung sowie zur Gestaltung der Unternehmensnachfolge mit Trennung von Unternehmensleitung und Gesellschafterstellung. Schließlich genießt diese Rechtsform im Wirtschaftsleben allgemein ein hohes Ansehen; im Ausland ist sie die bekannteste deutsche Rechtsform.Das Buch ist konsequent an dem Informationsbedürfnis zur kleinen, nicht börsennotierten AG ausgerichtet. Es stellt zunächst die Grundzüge der für mittelständische Unternehmen maßgeblichen aktienrechtlichen Vorschriften dar. Es zeigt auf, wie die AG durch Neugründung oder durch Umwandlung bestehender Unternehmen errichtet wird. Die Funktionen und die Rechte und Pflichten von Vorstand, Aufsichtsrat und Hauptversammlung werden ausführlich erläutert. Zahlreiche Querverweise zeigen die Zusammenhänge auf. Ein sehr detailliertes Inhaltsverzeichnis ermöglicht problemgenaue Information; damit ist das Buch auch für den aktienrechtlich nicht vorgebildeten Leser als Einführung und Nachschlagewerk leicht nutzbar.In den letzten Jahren ist das Aktienrecht durch eine Reihe neuer Gesetze geändert bzw. ergänzt worden; die für nichtbörsennotierte Aktiengesellschaften geltenden Neuerungen sind vollständig eingearbeitet. Der Inhalt des Buches wurde an einigen Stellen ergänzt und teilweise neu gegliedert, um die Benutzung in der täglichen Praxis weiter zu erleichtern.Inhalt:- Gründung- Satzung- Entstehung der Aktiengesellschaft durch Umwandlung- Vorstand- Aufsichtsrat- Hauptversammlung- Aktie- Rechtsstellung der Aktionäre- Rechnungslegung, Gewinnverwendung- Die Finanzierung der Gesellschaft- Kapitalerhöhung und Kapitalherabsetzung- Umwandlungsvorgänge in der Aktiengesellschaft- Verbundene Unternehmen (Konzern)- Auflösung, Abwicklung, Löschung- Mitarbeiterbeteiligung- Kommanditgesellschaft auf Aktien- Besteuerung der Aktiengesellschaft und der Aktionäre- Rechtsformwahl- Muster

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Die konzernrechtliche abgeleitete Aktionärsklage
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gemäß den309 IV 1, 2 et al. AktG kann jeder Aktionär einer abhängigen Aktiengesellschaft deren konzerninterne Ansprüche geltend machen. Der Autor untersucht die Sinnhaftigkeit eines solchen Rechts und dessen Ausgestaltung im Detail. Er arbeitet dabei die Funktion der Klage im System der Leitungsmacht und Verantwortlichkeit heraus, analysiert die Gründe für ihre weitgehende Bedeutungslosigkeit in der Praxis und formuliert Thesen zu ihrer Deutung de lege lata und zu ihrer Weiterentwicklung.Besondere Aktualität erlangt die Untersuchung durch das Inkrafttreten des Gesetzes zur Unternehmensintegrität und Modernisierung des Anfechtungsrechts (UMAG). Nach Ansicht des Autors hat dies auch für die Konzerneinzelklage weitreichende Neuerungen zur Folge.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Die Investmentaktiengesellschaft mit veränderli...
72,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte der Investmentaktiengesellschaft mit veränderlichem Kapital ist im deutschen Recht noch jung. Gesellschaften dieses besonderen Typs der Aktiengesellschaft können erst seit 2004 gegründet werden. Der Gesetzgeber stand dieser Rechtsform lange Zeit ablehnend gegenüber, da ihre Einführung eine Abkehr von der strengen, auf dem System des festen Grundkapitals beruhenden Dogmatik des Aktienrechts erfordert. Diese Arbeit soll einen Beitrag zur Schärfung der Konturen der Investmentaktiengesellschaft mit veränderlichem Kapital leisten. Untersucht werden neben den aktienrechtlichen Besonderheiten der Investmentaktiengesellschaft auch die investmentrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten. Der Arbeit liegt das Investmentgesetz in der Fassung des OGAW-IV-Umsetzungsgesetzes zugrunde. Auf die Neuerungen des Diskussionsentwurfs des AIFM-Umsetzungsgesetzes wird im Rahmen eines Ausblicks eingegangen.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Führungssysteme der Europäischen Aktiengesellsc...
88,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Wahl der geeigneten Rechtsform stellt Unternehmen vor ein vielschichtiges Entscheidungsproblem. Dabei rücken Corporate Governance-Aspekte, angetrieben durch die aktuell aufgeladene Debatte um eine ordnungsgemäße Unternehmensführung, zunehmend in den Mittelpunkt. Die Entscheidung für eine bestimmte Rechtsform verlangt daher mehr denn je eine gründliche Begutachtung des Rechtsrahmens unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten.Mit der Europäischen Aktiengesellschaft (SE) steht seit kurzem eine gemeinschaftsrechtliche Gesellschaftsform zur Verfügung, die aufgrund ihrer rechtsvergleichenden Besonderheiten den Binnenmarkt für Gesellschaftsformen, insbesondere in Deutschland, zu beleben verspricht. In diesem Zusammenhang bilden vor allem die Torso-Regelung, die monistische Unternehmensverfassung und das verhandlungsorientierte Mitbestimmungsregime der SE Neuerungen, deren Auswirkungen sich nicht unbedingt auf den ersten Blick erschließen. Aus Sicht der Unternehmen dürfte unterdessen die Frage drängen, welche konkreten Vorteile mit dieser neuen Rechtsform verbunden sind. Thorsten Minuth widmet sich dieser facettenreichen Fragestellung ausführlich und am Beispiel der Führungssysteme der SE. So wird u. a. der Frage nachgegangen, ob sich im Kontext des deutschen Unternehmensrechtes eine dem U.S.-amerikanischen Board-Modell vergleichbare Führungsorganisation bei Wahl der Europäischen Aktiengesellschaft nunmehr etablieren lässt.In einer detaillierten Untersuchung zeigt der Autor zunächst die zahlreichen gesellschaftsrechtlichen, mitbestimmungsrechtlichen und konzernrechtlichen Implikationen auf, die sich vor dem besonderen Hintergrund einer SE mit Sitz in Deutschland für ihre Spitzenorganisation ergeben. Er unterzieht darüber hinaus die Führungssysteme der SE einem Vergleich mit den Verfassungen der deutschen Aktiengesellschaft sowie der U.S.-Corporation, stellt die beiden Systemalternativen wertend einander gegenüber und arbeitet Empfehlungen für die Ausgestaltung der monistischen und der dualistischen Verfassung heraus.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Informationspflichten der Geschäftsführung bei ...
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit setzt sich vor dem Hintergrund neuester Rechtsentwicklungen mit den Informationspflichten auseinander, die seitens der Geschäftsführung im Fall von solchen Maßnahmen bestehen, die nach dem sog. Holzmüller-Urteil des Bundesgerichtshofs der Zustimmung der Gesellschafter bedürfen. Ausgangspunkt für die Untersuchung ist die Rechtslage in der Aktiengesellschaft. An ihrem Beispiel werden zunächst der dogmatische Ursprung und der Anwendungsbereich der "Holzmüller-Doktrin" untersucht. Sodann erfolgt vor dem Hintergrund der aus dem AktG und dem UmwG stammenden Wertungen die Entwicklung eines Konzepts von Informationspflichten gegenüber der Hauptversammlung, wobei insbesondere die durch das ARUG eingeführten Neuerungen berücksichtigt werden. In den anschließenden Kapiteln wird der Frage nachgegangen, inwieweit die "Holzmüller-Doktrin" auf die SE, die KGaA und die GmbH übertragbar ist und welche Informationspflichten dadurch angesichts der verschiedenen Gesellschaftsstrukturen ausgelöst werden. Dabei bestehen insbesondere bei der GmbH gewichtige Unterschiede zur Rechtslage in der AG.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Vorbereitung und Durchführung der Hauptversammlung
98,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Hauptversammlung in der Aktiengesellschaft erfordert eine sorgfältige Planung, Durchführung und Nachbearbeitung. Es sind umfangreiche Publizitäts- und Verfahrensanforderungen zu beachten, die sich durch die letzen gesetzlichen Neuerungen (insbeosndere ARUG und VorstAG) noch einmal geändert haben. Bereits kleine Verfahrensfehler können empfindlichen Schaden für die Gesellschaft und ihre Organe verursachen und erhebliche Kosten nach sich ziehen. Dabei spielt das strategische Vorgehen des Versammlungsleiters eine bedeutende Rolle. Praktiker, die im Unternehmen oder als Berater mit der Organisation, Durchführung und Nachbetreuung der Hauptversammlung befasst sind, finden in dem vorliegenden Werk eine leicht verständliche Hilfestellung zu praktischen und juristischen Fragestellungen mit vielen Übersichten, Checklisten, Formulierungsmustern und Handlungstipps. Die zweite Auflage berücksichtigt insbesondere aktuelle Rechtsprechung, Neues zum Thema Delisting und aktuelle Änderungen im WpHG.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Die Investmentaktiengesellschaft mit veränderli...
115,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte der Investmentaktiengesellschaft mit veränderlichem Kapital ist im deutschen Recht noch jung. Gesellschaften dieses besonderen Typs der Aktiengesellschaft können erst seit 2004 gegründet werden. Der Gesetzgeber stand dieser Rechtsform lange Zeit ablehnend gegenüber, da ihre Einführung eine Abkehr von der strengen, auf dem System des festen Grundkapitals beruhenden Dogmatik des Aktienrechts erfordert. Diese Arbeit soll einen Beitrag zur Schärfung der Konturen der Investmentaktiengesellschaft mit veränderlichem Kapital leisten. Untersucht werden neben den aktienrechtlichen Besonderheiten der Investmentaktiengesellschaft auch die investmentrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten. Der Arbeit liegt das Investmentgesetz in der Fassung des OGAW-IV-Umsetzungsgesetzes zugrunde. Auf die Neuerungen des Diskussionsentwurfs des AIFM-Umsetzungsgesetzes wird im Rahmen eines Ausblicks eingegangen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot