Angebote zu "Minderheitenschutz" (23 Treffer)

Kategorien

Shops

Witten, J: Minderheitenschutz bei Gründung
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 19.01.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Minderheitenschutz bei Gründung und Sitzverlegung der Europäischen Aktiengesellschaft (SE), Auflage: 1. Auflage von 2010 // 1. Auflage, Autor: Witten, Judy, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Aktiengesellschaft // AG // Aktienrecht // Aktiengesetz // AktG // Gesellschaftsrecht, Rubrik: Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Seiten: 238, Gewicht: 360 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Minderheitenschutz der abhängigen Aktiengesells...
55,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Minderheitenschutz der abhängigen Aktiengesellschaft im Aktienkonzern ab 55.95 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Minderheitenschutz bei Gründung und Sitzverlegu...
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Minderheitenschutz bei Gründung und Sitzverlegung der Europäischen Aktiengesellschaft (SE) ab 64 € als Taschenbuch: 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Gesellschaftsrecht II. Recht der Kapitalgesells...
25,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Neuauflage:Grundlegend neu gefasst ist der Teil zum Kapitalmarktrecht. Erweitert und ergänzt wurde der Bereich der Legalitätspflicht um Fragen der Compliance, die Darstellung zu Gesellschafterdarlehen sowie zur Neufassung der Aktionärsrechterichtlinie, welche mit den Vorschriften zur Kontrolle der Vorstandsvergütung und zu den Related Party Transactions einen erheblichen Einfluss auf das deutsche Recht erhalten wird. Hinweise zu Rechtsprechung und Literatur sind auf dem neuesten Stand.Die Konzeption:GmbH und Aktiengesellschaft stehen im Mittelpunkt dieses Lehrbuchs zum Kapitalgesellschaftsrecht. Beide werden nicht getrennt nach Rechtsformen, sondern systematisch gegliedert parallel dargestellt. Neben klassischen Fragen wie etwa Durchgriffshaftung, Kapitalerhaltung, Minderheitenschutz und gesellschaftsrechtlichen Treuepflichten liegt ein Fokus auf Corporate Governance und Konzernrecht. Ferner werden Bilanz- und Insolvenzrecht sowie das Kapitalmarktrecht entsprechend ihrer heutigen Bedeutung für Kapitalgesellschaften mit in den Blick genommen.Zahlreiche Beispiele und Schaubilder veranschaulichen die komplexen Zusammenhänge. In 34 Fällen mit Lösungsskizzen kann das Gelernte umgehend eingeübt werden. Wichtige höchstrichterliche Entscheidungen und neue Entwicklungen runden die Darstellung ab. Band II des Lehrbuchklassikers von Wackerbarth/Eisenhardt begleitet Studierende des Schwerpunktbereiches Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht durch ihre Vorlesungen und bereitet verlässlich auf Klausur und Prüfung vor.

Anbieter: buecher
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Gesellschaftsrecht II. Recht der Kapitalgesells...
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Neuauflage:Grundlegend neu gefasst ist der Teil zum Kapitalmarktrecht. Erweitert und ergänzt wurde der Bereich der Legalitätspflicht um Fragen der Compliance, die Darstellung zu Gesellschafterdarlehen sowie zur Neufassung der Aktionärsrechterichtlinie, welche mit den Vorschriften zur Kontrolle der Vorstandsvergütung und zu den Related Party Transactions einen erheblichen Einfluss auf das deutsche Recht erhalten wird. Hinweise zu Rechtsprechung und Literatur sind auf dem neuesten Stand.Die Konzeption:GmbH und Aktiengesellschaft stehen im Mittelpunkt dieses Lehrbuchs zum Kapitalgesellschaftsrecht. Beide werden nicht getrennt nach Rechtsformen, sondern systematisch gegliedert parallel dargestellt. Neben klassischen Fragen wie etwa Durchgriffshaftung, Kapitalerhaltung, Minderheitenschutz und gesellschaftsrechtlichen Treuepflichten liegt ein Fokus auf Corporate Governance und Konzernrecht. Ferner werden Bilanz- und Insolvenzrecht sowie das Kapitalmarktrecht entsprechend ihrer heutigen Bedeutung für Kapitalgesellschaften mit in den Blick genommen.Zahlreiche Beispiele und Schaubilder veranschaulichen die komplexen Zusammenhänge. In 34 Fällen mit Lösungsskizzen kann das Gelernte umgehend eingeübt werden. Wichtige höchstrichterliche Entscheidungen und neue Entwicklungen runden die Darstellung ab. Band II des Lehrbuchklassikers von Wackerbarth/Eisenhardt begleitet Studierende des Schwerpunktbereiches Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht durch ihre Vorlesungen und bereitet verlässlich auf Klausur und Prüfung vor.

Anbieter: buecher
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Einlagenrückgewähr und finanzielle Unterstützun...
84,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der fremdfinanzierte Aktienerwerb, an den sich die Nutzung des Vermögens der Aktiengesellschaft zur Besicherung und Rückführung der Fremdfinanzierungsverbindlichkeiten anschließt ("Leveraged Buy-out"), hat trotz Finanz- und Wirtschaftskrise Konjunktur. Die erwerbsfinanzierende Fusion ("Merger Buy-out") stellt eine Möglichkeit dar, den Zugriff auf das Vermögen der Aktiengesellschaft zu gestalten. Seit dem Urteil des Landgerichts Düsseldorf vom 28. Oktober 2005 (Az. 39 O 180/04) wurde dieser Gestaltung verstärkt Aufmerksamkeit zuteil, dies insbesondere deshalb, weil die erwerbsfinanzierende Fusion einer Aktiengesellschaft Fragen zu den Schnittstellen des Aktien-, Umwandlungs- und Konzernrechts mit Blick auf den Gläubiger- und Minderheitenschutz aufwirft.Das Hauptanliegen des Werkes ist es daher, diese Schnittstellen zu untersuchen, wobei die Frage im Mittelpunkt der Betrachtung steht, ob das Aktien- und das Umwandlungsrecht der erwerbsfinanzierenden Fusion Grenzen setzen.Der Verfasser ist als Rechtsanwalt in den Bereichen der Prozessführung und des Gesellschaftsrechts tätig.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Der Schutz des Kleinaktionärs im börsennotierte...
71,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Aktienrecht sieht den Kleinaktionär sowohl als Anleger als auch als Gesellschafter. Diese Arbeit geht der Frage auf den Grund, welche Bedeutung diese Zwitterstellung in börsennotierten Aktienkonzernen hat. Dazu analysiert sie den Einfluss von Kleinaktionären auf die Entscheidungsfindung in der börsennotierten Aktiengesellschaft und beschäftigt sich eingehend mit der einschlägigen Rechtsprechung. Ein besonderes Interesse gilt dabei der Holzmüller-Doktrin, die nicht nur für den Minderheitenschutz von großer Bedeutung ist, sondern auch die Gewaltenteilung in der konzernierten Aktiengesellschaft in erheblichem Umfang modifiziert hat.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Minderheitenschutz der abhängigen Aktiengesells...
55,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Konzerne lassen sich in Vertragskonzerne, einfache faktische Konzerne und qualifizierte faktische Konzerne unterteilen. Das AktG tritt aber nur bezüglich des Vertragskonzerns und des einfachen faktischen Konzerns in Kraft. Die Notwendigkeit des Minderheitenschutzes ist auch beim qualifizierten faktischen Konzern sehr groß. Das Rechtsinstitut, das beim qualifizierten faktischen Konzern die Minderheiten gegen qualifizierte Konzernherrschaft schützt, ist deshalb in den Literaturen entwickelt und auch in der Rechtsprechung des BGH angenommen worden. Danach können sich die abhängige Aktiengesellschaft und ihr außenstehender Aktionär beim qualifizierten faktischen Aktienkonzern verhalten, als ob ein Beherrschungsvertrag bestünde. Es stellen sich die Fragen, unter welchen Bedingungen das Bestehen des qualifizierten faktischen Konzerns angenommen wird, ob er legalisiert werden kann, welche Rechtsfolgen in Betracht kommen können, und welche rechtlichen Maßnahmen den qualifizierten faktischen Konzern im voraus verhindern können. Antworten auf diese Fragen zu geben ist die Aufgabe dieser Arbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Die Übernahmeregelung - eine Alternative zum Sc...
79,95 € *
ggf. zzgl. Versand

"Die Arbeit wurde mit dem Förderpreis 2000 der Heinz Ansmann-Stiftung ausgezeichnet"Der Mehrheitsaktionär einer Aktiengesellschaft kann Interessen verfolgen, die dem Ziel der Maximierung des Beteiligungswerts der Gesellschaft entgegen stehen. Diese Arbeit setzt sich mit der Frage auseinander, wie die Minderheitsaktionäre vor den Interessen des Mehrheitsaktionärs geschützt werden können. Zu diesem Zweck wird eingangs untersucht, welchen Ansprüchen der Minderheitenschutz aus gesamtwirtschaftlicher Sicht genügen muß. An diesen Maßstäben wird der nach deutschem Recht gültige Schutz für Minderheitsaktionäre abhängiger Aktiengesellschaften ( 291-318 AktG) gemessen. Es wird gezeigt, daß das deutsche Recht keinen aus gesamtwirtschaftlicher Sicht geeigneten Schutzumfang bieten kann. Die Arbeit beschäftigt sich deshalb mit der Frage, ob eine Übernahmeregelung die gesamtwirtschaftlichen Ansprüche erfüllt, die an ein Schutzsystem für Minderheitsaktionäre zu stellen sind und wie eine Übernahmeregelung gestaltet werden muß, um diesen Ansprüchen gerecht zu werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot