Angebote zu "Fall" (48 Treffer)

Kategorien

Shops

Bedingtes Kapital
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Bedingtes Kapital (engl. conditional capital, 192-201 AktG) wird der Wert oder die Anzahl von Aktien bezeichnet, die die Hauptversammlung einer Aktiengesellschaft zur Emission möglicher Wandelanleihen oder Aktienoptionsprogramme vorab durch eine Drei-Viertel-Mehrheit genehmigt hat. Der Nennwert des Grundkapitals erhöht sich durch die Inanspruchnahme bedingten Kapitals nur dann, wenn dieses auch wirklich beansprucht wird, was durch den optionalen Charakter von Wandelanleihen und Aktienoptionsprogrammen nicht immer (oder nicht unbedingt in vollem Umfang) der Fall sein muss. Genau wie beim genehmigten Kapital muss auch beim bedingten Kapital der Aufsichtsrat einem Verwendungsbeschluss des Vorstandes erst zustimmen. Bedingtes Kapital kann entweder auf Stammaktien oder auf Vorzugsaktien lauten. Dadurch ist es möglich, dass sich in der Unternehmenssatzung bzw. den Geschäftsberichten der Aktiengesellschaft auch zwei unterschiedliche Posten Bedingtes Kapital finden.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Ansätze zur Reduzierung der Agenturkosten bei A...
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahr 2000 wurde die Regierungskommission "Corporate Governance - Unternehmensführung - Unternehmenskontrolle - Modernisierung des Aktienrechts" von Gerhard Schröder eingesetzt. Durch die Einführung des Deutschen Corporate Governance Kodexes sollten die Mängel im System der deutschen Unternehmensführung und -kontrolle beseitigt, sowie das Aktienrecht verschärft und konkretisiert werden um das Vertrauen der Anleger in den Kapitalmarkt zu stärken. Eine wesentliche Theorie im Bereich Corporate Governance ist die Prinzipal-Agent-Theorie, welche davon ausgeht, dass der Auftragnehmer (Agent) einen Informationsvorteil gegenüber seinem Auftraggeber (Prinzipal) hat. Problematisch wird die Informationsasymmetrie wenn die Interessen und Nutzenvorstellungen der Vertragspartner auseinanderfallen. In der Aktiengesellschaft ist dies der Fall, wenn der Vorstand (Agent) und die Anleger (Prinzipale) unterschiedliche Ziele verfolgen. Um den Agenten zu überwachen und zu steuern, entstehen dem Prinzipal Agenturkosten, welche möglichst gering gehalten werden sollten. In diesem Buch werden die Agenturkosten genauer definiert und Ansätze zur Reduzierung dieser in einer Aktiengesellschaft vertieft.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Ansätze zur Reduzierung der Agenturkosten bei A...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahr 2000 wurde die Regierungskommission "Corporate Governance - Unternehmensführung - Unternehmenskontrolle - Modernisierung des Aktienrechts" von Gerhard Schröder eingesetzt. Durch die Einführung des Deutschen Corporate Governance Kodexes sollten die Mängel im System der deutschen Unternehmensführung und -kontrolle beseitigt, sowie das Aktienrecht verschärft und konkretisiert werden um das Vertrauen der Anleger in den Kapitalmarkt zu stärken. Eine wesentliche Theorie im Bereich Corporate Governance ist die Prinzipal-Agent-Theorie, welche davon ausgeht, dass der Auftragnehmer (Agent) einen Informationsvorteil gegenüber seinem Auftraggeber (Prinzipal) hat. Problematisch wird die Informationsasymmetrie wenn die Interessen und Nutzenvorstellungen der Vertragspartner auseinanderfallen. In der Aktiengesellschaft ist dies der Fall, wenn der Vorstand (Agent) und die Anleger (Prinzipale) unterschiedliche Ziele verfolgen. Um den Agenten zu überwachen und zu steuern, entstehen dem Prinzipal Agenturkosten, welche möglichst gering gehalten werden sollten. In diesem Buch werden die Agenturkosten genauer definiert und Ansätze zur Reduzierung dieser in einer Aktiengesellschaft vertieft.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Zeyher, S: Einlagenrückgewähr und finanzielle U...
84,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.03.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Einlagenrückgewähr und finanzielle Unterstützung im Fall erwerbsfinanzierender Fusion, Titelzusatz: Merger Buyout einer Aktiengesellschaft, Auflage: 1. Auflage von 2011 // 1. Auflage, Autor: Zeyher, Stefan, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Aktiengesellschaft // AG // Gesellschaftsrecht, Rubrik: Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Seiten: 348, Reihe: Mannheimer Schriften zum Unternehmensrecht (Nr. 24), Gewicht: 529 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Die gesellschaftsrechtlichen Grenzen des Insolv...
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Julius Scheifele veranschaulicht die Grenzen, die insbesondere das Gesellschaftsrecht den Regelungsmöglichkeiten innerhalb eines Insolvenzplanverfahrens setzt und untersucht, ob sich das durch das ESUG (Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen) reformierte Insolvenzplanverfahren in Zukunft als effektives Instrument erweist. Konkret zeigt der Autor dies am Beispiel einer Aktiengesellschaft und am Beispiel "Suhrkamp" auf. In beiden Fällen traten Konkurrenzprobleme zwischen Gesellschafts- und Insolvenzrecht erstmals deutlich zu Tage. In der Praxis bestehen weiterhin Unsicherheiten bei der Implementierung von gesellschaftsrechtlich zulässigen Regelungen. Zudem steht das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Verfassungsbeschwerde im Fall "Suhrkamp" noch aus.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Die gesellschaftsrechtlichen Grenzen des Insolv...
61,68 € *
ggf. zzgl. Versand

Julius Scheifele veranschaulicht die Grenzen, die insbesondere das Gesellschaftsrecht den Regelungsmöglichkeiten innerhalb eines Insolvenzplanverfahrens setzt und untersucht, ob sich das durch das ESUG (Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen) reformierte Insolvenzplanverfahren in Zukunft als effektives Instrument erweist. Konkret zeigt der Autor dies am Beispiel einer Aktiengesellschaft und am Beispiel "Suhrkamp" auf. In beiden Fällen traten Konkurrenzprobleme zwischen Gesellschafts- und Insolvenzrecht erstmals deutlich zu Tage. In der Praxis bestehen weiterhin Unsicherheiten bei der Implementierung von gesellschaftsrechtlich zulässigen Regelungen. Zudem steht das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Verfassungsbeschwerde im Fall "Suhrkamp" noch aus.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Der Erwerb eigener Aktien und eigener GmbH-Gesc...
43,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die rechtliche Selbständigkeit von Aktien und GmbH-Geschäftsanteilen einerseits und ihre, wenn auch im Fall der GmbH durch die Praxis eingeschränkte, freie Veräusserlichkeit, eröffnen Aktiengesellschaft wie GmbH die Möglichkeit, ihre eigenen Anteile zu erwerben. Erfolgt ein solcher Erwerb entgeltlich und ist der erworbene Anteil nicht voll einbezahlt, führt dieser Rechtsvorgang, wenn der Kaufpreis aus dem gebundenen Vermögen der Gesellschaft geleistet wird, zu einer Verminderung des Grund- bzw. Stammkapitals der Gesellschaft und widerläuft damit dem in allen EG Staaten anerkannten Grundsatz der "Unantastbarkeit des Kapitals". Die rechtsvergleichende Arbeit behandelt Motive, Folgen und die gesetzlichen Regelungen des Erwerbs eigener Aktien und eigener GmbH-Geschäftsanteile in der EG.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Der Erwerb eigener Aktien und eigener GmbH-Gesc...
42,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die rechtliche Selbständigkeit von Aktien und GmbH-Geschäftsanteilen einerseits und ihre, wenn auch im Fall der GmbH durch die Praxis eingeschränkte, freie Veräusserlichkeit, eröffnen Aktiengesellschaft wie GmbH die Möglichkeit, ihre eigenen Anteile zu erwerben. Erfolgt ein solcher Erwerb entgeltlich und ist der erworbene Anteil nicht voll einbezahlt, führt dieser Rechtsvorgang, wenn der Kaufpreis aus dem gebundenen Vermögen der Gesellschaft geleistet wird, zu einer Verminderung des Grund- bzw. Stammkapitals der Gesellschaft und widerläuft damit dem in allen EG Staaten anerkannten Grundsatz der "Unantastbarkeit des Kapitals". Die rechtsvergleichende Arbeit behandelt Motive, Folgen und die gesetzlichen Regelungen des Erwerbs eigener Aktien und eigener GmbH-Geschäftsanteile in der EG.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Der Abzug von Kapital aus einer Aktiengesellsch...
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Publikation behandelt den Abzug von Vermögenswerten aus einer Aktiengesellschaft vor dem Hintergrund von zwei praktischen Fallkonstellationen: Zum einen liegt der Untersuchung der Fall zu Grunde, in dem Vermögenswerte in einem Vertragskonzern der beherrschten Gesellschaft entzogen werden, und der Vertragskonzern anschließend beendet wird. Zum zweiten geht es um Fälle des sogenannten "Leveraged Buyout", des refinanzierten Unternehmenskaufs, bei dem die Vermögenswerte der Zielgesellschaft durch den Finanzinvestor herangezogen werden, um den Kaufpreis zu refinanzieren.Die Publikation geht der Frage nach, ob hierfür ein Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag rechtlich notwendige Voraussetzung ist, und welche rechtlichen Grenzen dem Entzug von Vermögenswerten gesetzt sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot