Angebote zu "Verfassung" (56.857 Treffer)

Leinen und Knoten - Leinen, Stiche und Bunde Sc...
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Ratgeber für die Feuerwehr zu Leinen, Knoten, Stichen und Bunden Der Autor beschreibt in diesem Buch detailliert das Arbeiten mit Leinen, wie Knoten, Stiche und Bunde gemacht und wie sie angewendet werden. Schwerpunkt des Werks sind die »Standardknoten«, da mit diesem Wissen ein großes Anwendungsgebiet abgedeckt ist. Besonderes Anliegen des Verfassers ist es, dem Leser eine Anleitung zu geben, mit der er zu jeder Zeit, auch ohne fremde Unterstützung, die beschriebenen Knoten herstellen kann. Einfache Skizzen und Bilder zeigen dabei Schritt für Schritt die wesentlichen Arbeitsabläufe. Neu in der 2. Auflage In diese Auflage neu aufgenommen ist das Kapitel »Halten und Sichern«. Leinen, Seile und Ketten - unentbehrlich für die Einsätze der Feuerwehr Bei fast allen Einsätzen der Feuerwehren ist es erforderlich, mit Leinen, Seilen und Ketten zu arbeiten. Besonders gilt das für Rettungs- und Hilfeleistungseinsätze. Die speziellen Anforderungen dieser Einsätze setzen fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrung mit den Geräten voraus.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Finanzreformen in der Bundesrepublik Deutschlan...
55,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die aktuelle Diskussion über eine Reform des deutschen Bundesstaates hat Regelungen des Grundgesetzes zum Gegenstand, die erst nach Gründung der Bundesrepublik eingeführt wurden. Dies gilt für den Länderfinanzausgleich und die vertikale Einnahmenverteilung, aber auch für die Gemeinschaftsaufgaben und die Bundesinvestitionshilfen. Eine Analyse der Grundgesetzänderungen kann daher zu einem besseren Verständnis der Funktionsweise des deutschen Bundesstaates beitragen und Ansatzpunkte für zukünftige Reformen liefern. -- Der Verfasser arbeitet mit Hilfe der Organisationenökonomik die Bedeutung der bundesstaatlichen Institutionen für die Veränderungen heraus. Der institutionelle Rahmen, wie die Mitwirkung der Länder auf der Bundesebene und die Kompetenzverteilung zwischen Bund und Ländern, beeinflusst die Transaktionskosten, die bei der Aufrechterhaltung und Veränderung von Institutionen aufgewendet werden müssen. Torsten Schmidt stellt die These auf, dass viele der neu geschaffenen Institutionen dazu dienen, Transaktionskosten im Bund-Länder-Verhältnis zu senken. -- Reformen sind immer dann zu erwarten, wenn die Entscheidungsträger durch Veränderungen der Umwelt Anreize dazu erhalten. Darüber hinaus können die Entscheidungsträger Erfahrungen mit bestehenden Institutionen sammeln, die zu Reformen führen. Da sie aber wiederum mit erheblichen Transaktionskosten verbunden sind, können keine großen Würfe erwartet werden.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
An Education in Politics - the origins and evol...
165,95 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: ciando eBooks
Stand: 20.02.2018
Zum Angebot
Securitization of Islam: A Vicious Circle - Cou...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diverse Islamic groups have triggered a »revival of Islam« in Central Asia in the last decades. As a result, there has been a general securitization of Islam by the governments: not only do they combat the terrorist Islamic Movement of Uzbekistan but also outlaw popular groups such as the Gülen movement. However, strong repression of religion might lead to radicalization. Kathrin Lenz-Raymann tests this hypothesis with an agent-based computer simulation and enriches her study with interviews with international experts, leaders of political Islam and representatives of folk Islam. She concludes that ensuring religious rights is essential for national security. Kathrin Lenz-Raymann (lic. phil.) works in the field of political consulting in Zurich, Switzerland. Her research interests include social and human security, counter-terrorism policies and human rights.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 13.02.2018
Zum Angebot
Außenkulturpolitik - Internationale Beziehungen...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sport, Künste, Wissenschaft und Personenaustausch stellen zentrale - aber viel zu wenig beachtete - Aspekte der Nationalstaatlichkeit und der internationalen Politik dar. Erstmals wird in diesem Buch in einer »Theorie der Außenkulturpolitik« gezeigt, dass sich Staaten durch Kultur zugleich voneinander differenzieren wie auch in ein positives Verhältnis zueinander treten können - und sich gerade in dieser Widersprüchlichkeit reproduzieren. Auf der methodologischen Grundlage von Umberto Ecos Zeichentheorie verbindet Patrick Schreiner postklassische Ansätze der Nationalismusforschung mit poststrukturalistischen Ansätzen der Internationalen Beziehungen, um eine Theorie der Außenkulturpolitik zu entwickeln. Patrick Schreiner (Dr. phil.) ist Politikwissenschaftler und Germanist. Seine Forschungsschwerpunkte sind interpretative Sozialwissenschaften, Außenkulturpolitik und Theorien des Nationalstaats.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 13.02.2018
Zum Angebot
Die soziale Magie politischer Repräsentation - ...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Es entfaltet sich eine soziale Magie, wenn Stellvertreter durch ihr Reden und Handeln als politische Repräsentanten in Erscheinung treten. Um politische Repräsentation jenseits von Wahlen verstehen zu können und für nicht-gewählte Interessengruppen nutzbar zu machen, erweitert Erik Jentges bestehende Theorien durch soziologische Konzepte von Weber, Elias, Bourdieu und Canetti. Er zeigt, dass Stellvertretungsfigurationen durch Charismatisierungsprozesse und Repräsentationsansprüche strukturiert werden - und dass dabei jene Anerkennung entstehen kann, in der die soziale Magie politischer Repräsentation zu wirken beginnt. Erik Jentges (Dr. phil.) hat an der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert und ist Oberassistent am IPMZ der Universität Zürich. Seine Forschungsschwerpunkte sind politische Soziologie, Gesellschaftstheorie und politische Kommunikation.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 13.02.2018
Zum Angebot
Glaubensfragen in Europa - Religion und Politik...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Burkas in Frankreich, Moscheebau in Köln, Minarette in der Schweiz - der öffentliche Diskurs über die Integration von Muslimen in Deutschland und Europa ist geprägt vom Konflikt zwischen Religionsfreiheit und der westlichen Trennung von Religion und Politik. Doch wie neutral muss der Staat hier eigentlich sein? Wie können die Errungenschaften der Aufklärung verteidigt werden, ohne dass das Recht auf Religionsausübung verletzt wird? Und welchen Stellenwert hat Religion in den modernen westlichen Gesellschaften noch? Diesen und weiteren Fragen gehen die Beiträge in diesem Band nach. Expertinnen und Experten aus den Bereichen der Islamwissenschaft, Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft und Migrationsforschung beleuchten das Verhältnis von Staatlichkeit und Religion. Elke Ariëns ist Hochschulbeauftragte der Stadt Aachen. Helmut König (Dr. phil.) ist Professor für Politische Wissenschaft an der RWTH Aachen mit dem Schwerpunkt Politische Theorie und Ideengeschichte. Manfred Sicking (Dr. phil.) ist Beigeordneter für Wirtschaftsförderung, Soziales und Wohnen der Stadt Aachen und Honorarprofessor am Institut für Politische Wissenschaft der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 13.02.2018
Zum Angebot
Der Sicherheitsdiskurs - Die Innere Sicherheits...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit fast 40 Jahren wird der Sicherheitsdiskurs durch die gegenläufige Bezugnahme von Innerer Sicherheitspolitik und linker Kritik geprägt. Letztere galt im Sicherheitsdiskurs über lange Jahre hinweg selbst als Feindbild. Erstmals rückt diese kritische Position nun in den Mittelpunkt der Forschung. Aus diskursanalytischer Perspektive untersucht der Autor konservative und kritische Positionen zu Innerer Sicherheit - und kommt zu überraschenden Befunden: Trotz ihrer vordergründigen politischen Gegenläufigkeit sind auffällige Gemeinsamkeiten und geteilte Grundannahmen feststellbar. Zudem werden im Sicherheitsdiskurs gegenwärtig sog. Fremde bzw. »kriminelle Ausländer« als Hauptfeindbilder mobilisiert, d.h. Konstruktionen, die wesentlich rassistisch fundiert sind. Angesichts jener bereits angesprochenen Gemeinsamkeiten lautet deshalb eine weitere zentrale Frage, ob bzw. inwieweit die heutige Kritik an Innerer Sicherheitspolitik diesen Feindbildwandel berücksichtigt. Das Buch leistet mit der beschriebenen Fokussierung einen längst überfälligen Beitrag zum Verständnis und zur Neubewertung des Verhältnisses zwischen Innerer Sicherheitspolitik und ihrer - fast schon traditionell zu nennenden - Kritik. Thomas Kunz (Dr. phil.), Politikwissenschaftler, ist tätig im Bereich Evaluation und Begleitforschung von Projekten der Sozialen Arbeit. Er ist Lehrbeauftragter am Fachbereich Sozialpädagogik der Fachhochschule Darmstadt und am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Innere Sicherheit und Rassismus, Migrations- und Integrationspolitik, Inklusion/Exklusion, Fremdheitskonstruktionen und Diskurstheorie.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 13.02.2018
Zum Angebot
Kämpfe um Migrationspolitik - Theorie, Methode ...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Europäische Union ist kein neuer Staat. Sie ist fragmentiert, umkämpft, voll innerer Widersprüche. In wenigen Bereichen wird dies so deutlich wie im europäischen Grenzregime. Dieser Band versammelt die Ergebnisse einer intensiven vierjährigen Forschungsarbeit. Ausgehend von aktuellen Debatten materialistischer Staatstheorie und kritischer Europaforschung untersuchen die Beiträge mit der Methode der »historisch-materialistischen Politikanalyse« die Kämpfe um europäische Migrationspolitik. Im Mittelpunkt stehen dabei Konflikte in Deutschland, Spanien und Großbritannien sowie Auseinandersetzungen über zentrale Projekte der EU-Migrationspolitik: Blue Card, Frontex und Dublin II. Die Forschungsgruppe »Staatsprojekt Europa« arbeitete von 2009 bis 2013 in einem DFG-geförderten Forschungsprojekt zur »Transnationalisierung des Staates im Prozess der Herausbildung einer gemeinsamen europäischen Migrationskontrollpolitik« am Frankfurter Institut für Sozialforschung und an der Universität Marburg. Die Mitglieder sind Sonja Buckel, Fabian Georgi, Nikolai Huke, John Kannankulam, Dana Lüddemann, Maximilian Pichl, Saida Ressel, Jens Wissel und Sebastian Wolff.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 13.02.2018
Zum Angebot
»Welcome to Europe« - Die Grenzen des europäisc...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Terrain des europäischen Migrationsrechts ist von Kämpfen um Hegemonie geprägt. Den damit einhergehenden Prozessen des Re-Borderings - die Schaffung eines Bereichs unbeschränkter innerer Mobilität, die zugleich an massive Außengrenzen gekoppelt ist - widmet Sonja Buckel zwei Fallstudien. Sie zeigen, dass in diesen Auseinandersetzungen wesentliche Elemente eines europäischen Staatsprojekts verhandelt werden. Während die erste Fallstudie die Herausbildung transnationaler sozialer Rechte untersucht, fokussiert die zweite die juridischen Kämpfe um die südliche europäische Seegrenze und um die Aufrechterhaltung einer imperialen Lebensweise. Sonja Buckel (Dr. phil.) ist Professorin für Politische Theorie an der Universität Kassel und Mitglied der Forschungsgruppe »Staatsprojekt Europa« am Institut für Sozialforschung in Frankfurt am Main. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Rechts- und Staatstheorie, Gesellschaftstheorien sowie Europaforschung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 13.02.2018
Zum Angebot